Verrücktes Zeug gibt es zuhauf im Social Media Bereich. Nun wird einem online auch noch umfangreich erklärt, wie man masturbiert. Und das ziemlich eindrücklich mit reichlich Obst, Eiern und sogar Hunde-Qietsche-Enten-Zeugs. Einen kleinen „Gratis-Sprachkurs“ in englischem Masturbationsslang gibt es für Euch auch noch obendrauf. Zunächst war ich mir unschlüssig, ob ich dieses kuriose untriebige Verhalten im Netz hier weitertragen sollte. Lustig und anschaulich ist es aber – und die Töne grandios. Deshalb belasse ich die Warnung mit einem : „Achtung- Nichts für zart-beseitete oder spießige Gemüter!“  Haltet Euch fest….

Quelle: How To Masturbate von HowToBasic

Was haltet Ihr davon oder was denkt Ihr eigentlich über solche „Social Media Ergüsse“? Lasst es mich wissen. Euch hiermit einen zu- packenden Donnerstag!