Wir hatten hier, hier, hier oder auch hier und hier, sowie auch hier in unserem Blog ausreichend über ACTA berichtet. Seit Anfang des Jahres war es in aller Munde und ein höchst-brisantes und heisses Eisen bezüglich des Themas Datenschutz. Tausende demonstrierten gegen diese abstruse Gesetzesform- nun endlich ist die Sache vom Tisch:

Das Europaparlament selbst hat gestern abend das sehr umstrittene Urheberrechtsabkommen ACTA endgültig abgelehnt.

Die breite Mehrheit der Abgeordneten in Straßburg stimmten gegen den Vertrag – 478 Parlamentarier nämlich gaben Ihr „NEIN“ – nur 39 waren dafür. Somit kann das ganze Überwachungs-Vehicle, welches an vielen Stellen mehr schlecht als recht war & welches die EU-Kommission mit den USA und neun anderen Ländern ausgehandelt hatte, bei uns nicht starten!

Wir sagen: Natürlich ist das Problem der Produkt- und Markenpiraterie damit noch nicht vom Tisch, dafür wird es andere Lösungen geben müssen, jedoch nicht mehr so stark an ACTA orientiert. Und das ist auch gut so.

Einen schönen Start in den Donnerstag wünscht das Freizeitcafe-Team.