Digitale Lichterketten gegen unschöne Gruppierungen. Wenn man sich die Facebook-Gruppe „Kein Facebook für Nazis- NPD Seite löschen“ anschaut, weiss man in etwa um das Ausmaß und um den Stellenwert von Nazis in der Gesellschaft. Soziale Plafformen wie die VZ´s haben ebenfalls Ihre Richtlinien intensiv gegen rechtes Gedankengut und Postings hochgefahren- zum Schutz der User. Berechtigt- auch wir dulden dies nicht im Freizeitcafe.

Nun aber haben die Nazis selbst- nach dem gefühlten „vertrieben sein“ von oben genannten Plattformen(auch wenn dort immer wieder etwas auftauchen wird) – damit begonnen, ein „Rundum-Sorglos-Angebot“ für rechte Social Media User aufzubauen. Anfang Februar wurde die Seite ins Netz gestellt- das sogenannte „Netzwerk Rechts.“ Es soll der „Szene“ eine weitere Möglichkeit eröffnen, das Internet für ihre Kommunikation und vor allem Agitation zu nutzen.

Wie seht Ihr das ganze? Ist hierbei sofortige Sperrung von Nöten, oder sollte man die „wenigen“ unter sich lassen & anderweitig-durch eine stärkere Bevölkerung, die mit einem Bewußtsein dagegen protestiert & angeht arbeiten lassen?

Ersteres wurde übrigens schon durchgeführt, als ich gerade auf der Seite recherchieren wollte:

(Screenshot von der Startseite am heutigen Freitag- wir verlinken diese nicht in unserem Bericht, weil wir nicht werben wollen!)

Bislang folgt nämlich nur ein einseitiges Prinzip, welches den Nazis gehörig in die Karten spielen sollte: Aufmerksamkeit für Ihr abstruses Tun!  Viel kostenlose Werbung bekommt diese Seite in den letzten Tagen…im „Netz gegen Nazis“ und auf „Gulli“ wurde nämlich so umfangreich darüber berichtet, dass sicher auch der letzte Nazi bald davon erfährt & gerne zuwandert. Aus 400 Mitgliedern bis dato werden dann sicher mehr werden….

Wie verhält man sich am besten in diesem Social Media Bereich um Wirkung zu erzielen gegen das ganze Geschehen? Wir sind auf Eure Antworten gespannt..