Keine Neuheit mehr, jedoch zur Zeit wieder in aller Munde: das Blablameter.
Online kann man Texte auf Ihren Gehalt testen. Ein Programm untersucht direkt online eingegebene Texte auf ihre Sinnigkeit. Es soll typische Floskeln, wie sie oft vin PR-Texten, politischen Reden und in der Werbung vorkommen, herauslesen können und dazu ein abschließendes Qualitätsurteil abgeben können.

Hohle Phrasen, Wortwiederholungen, Bandwurmwörter und Worte zur Beeindruckung des Lesers werden von einem Algorithmus im Text gesucht, ausgewertet und ergeben am Ende der Prüfung ein Testergebnis zwischen Null und Eins.

Die Bibel enthält laut Testergebnis übrigens weniger Nonsens als das Parteibuch der FDP. Dieser Text hat einen Wert von 0,22 erhalten: „Ihr Text zeigt erste Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch, liegt aber noch auf akzeptablem Niveau.“

Wo hat sich der Bullshit nur versteckt? 🙂

Ausprobieren kann man die Funktion unter diesem Link.