Leider war es kein Aprillscherz- der Hackerangriff auf das Bloggerherz, unserer kostenlosen und mittlerweile sehr reichweitenstarken Blogger Community Plattform. Da meint man es gut mit den Menschen- vor allem den Blogger/innen da draußen & prompt wird man regelrecht zerschossen- haben wir etwa Hater oder Menschen, die uns den großen Erfolg nicht gönnen? Uns doch egal- wir machen weiter! Deshalb prankt derzeit jenes Vorschau-Bild auf Bloggerherz.de 🙂

Hackerangriff auf Bloggerherz

Natürlich hat man tägliche Sicherungen; aber was nützt einem das, wenn 35 Malware-Viren eingeschleust werden, die einem das ganze System zerstören und lahm-legen sollen? Einfach so „zurück-setzen“ als Blogger/in kann man dann ein System nicht mehr. Sicherlich haben einige Blogger/innen da draußen solche Erfahrungen schon machen müssen.

Ohne technisches Know-How und Experten/weiterführende (oft auch kostspielige) Sicherheitsmaßnahmen, kapitulieren einige wohl irgendwann vor einer erhofften „Rettung“ und lassen Ihre Seite(n) sterben da draußen…was echt traurig ist!

Einfach so die „Viren löschen“ und wieder Neu-aufspielen funktioniert im übrigen auch nicht. Denn: Im Inneren keimt und schlummert immer wieder etwas. Ein regelrechtes Freßerchen.

Keine Sorge liebe Bloggerherzen: Wir haben nachgeprüft, dass Eure Daten/E-Mailaddressen und Co. nicht geklaut wurden- es wurde nur unser „System“ infiziert.

Der Hoster sperrt in solchen Fällen übrigens das Passwort und stellt automatisch neue Kennwörter her. Und das aktuelle (neue) Kennwort wird dann von diesem unter FTP abgelegt.

Heißt für Euch als Schreiber/Blogger/-line, dass man ganz viel korrespondieren muss mit dem Hoster & dieser bestmöglich immer schnell antworten kann, muss und sollte. Auch Nachts. Eigentlich immer. Sucht Euch einen guten Hoster, der sehr viel Support anbietet! Augen auf bei der Hoster-Wahl. Bei uns hat das sehr gut geklappt, wenn auch die Materie echt kniffelig war in diesem Fall… aber weil das Bloggerherz brennt und wir alle weiter-schreiben wollen, eröffnen wir natürlich wieder!

Folgende Schritte sind dann nach dem (endlich wieder möglichen Login beim Hoster )nötig:

1. Überprüfung der eigenen Systeme
2. Computer auf  jegliche Bedrohungen wie Viren, Trojaner, Malware oder Hijacker untersuchen.
3. Hierbei benutzt bitte auch andere Virenscanner als die, die Ihr verwendet habt, da es nahe-liegend ist, dass die von Dir aktuell verwendeten Systeme einen Befall nicht verhindern konnten.
4. Bei uns war auch das zum Glück nicht der Fall- unsere 5 Systeme/PC´s/Lappi´s sind enorm hoch gesichert.
5. Für ein schnelles Scannen empfehlen wir Euch übrigens, einen der folgenden Online-Scanner zu verwenden:

ESET Online Scanner

Trend Micro HouseCall

Bitdefender Quickscan

6. Unbedingt dann die Dateien auf dem betreffenden FTP-Account überprüfen; denn: Nicht alle Viren-Uploads werden von Hosting- Systemen erkannt und verhindert.

7. Deshalb sollte man selbst prüfen, ob noch weitere Dateien zu dem Zeitpunkt verändert oder hochgeladen wurden. Hierbei nutzt man am besten die FTP-Logs (zu finden im FTP-Verzeichnis „/logs/“). Achten sollte man hierbei auf die Änderungszeiten der Dateien.

8. Dateien bereinigen: Wenn weitere Dateien von dem Angriff betroffen sind, ist es dringend nötig, dass man alle diese Dateien bereinigt bzw. das man eine Datensicherung, die vor dem ersten Angriff erstellt wurde, aufspielt.

All das haben wir getan für Euch liebe Bloggerherzen! Stundenlange Arbeit, viel Schweiß und Tränen- aber das Bloggerherz öffnet wieder seine Pforten spätestens nach Ablauf dieses Countdowns (siehe oben).

Wir haben dann ab sofort ein echtes SSL Zertifikat beim abrufen von Bloggerherz installiert, welches Euch noch höheren und besseren Seiten-Trust bietet. Auch haben wir die Rund-herum-Firewall von SUCURI installiert, welche so ziemlich jeden Hackerangriff da draußen ab-und ausschaltet mit High End Sicherung.

Intern werden wir bis zu 5 Sicherungen täglich(!) ab sofort machen, damit auch ja keine Blogartikel und Co. (Eure Arbeit im Bloggerherz muss erhalten bleiben!) verschwinden oder nicht mehr abrufbar sind. Hackerangriff – nein danke! Natürlich ist man niemals sicher- aber man wird besser im Umgang damit- und schneller mit der Rettung, ohne daran zu verzweifeln oder gar aufzugeben!

Eure Mühen und Schreibarbeiten sind unseren Kraftaufwand hier wert! Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und freut Euch auf den NEU-Start von Bloggerherz bis spätestens morgen!

Euer Freizeitcafe/Bloggerherz Team.

Bildquelle: CCO Public Domain via Pixabay by geralt