Es ist soweit -die wilde stürmische Karnevalszeit beginnt. Man hat sich einfach entschieden rauszugehen & ordentlich Party zu machen. „Bützchen“( Kölsch-Deutsch-Übersetzung : „Küsse“) einzuheimsen. Wir befürworten dies – ist schließlich das echte Leben; wenn auch mit „Maske“. Wenn diese fällt, sieht das ganze wieder anders aus – aber das kommt erst später. Schön anzuschauen allemal & kostümiert flirtet es sich ja bekanntlich immer leichter… so wie der Augen-Flirt mit unserem Kätzchen hier…

Wie aber geht man es richtig an? Ist die Karnevalszeit wirklich eine erfolgreiche Dating-Zeit? & Wie finde ich im Getümmel vielleicht einen geeigneten, potentiellen Partner?

Das ganze Unterfangen kann man mittlerweile sogar schon „vorbereiten“:  Auf karnevalsrecht.de gibt es dafür spezielle Juristen, die extra nur über die Karnevals-, Faschings- und Fastnachtstage für Euch da sind….

Wahnsinn, oder? Da liest man zum Beispiel von einem Rundumsorglos-Paket für nur 49 Euro, welches eine erste „präventive Beratung“ zu Unterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht, Zugewinn und den Anwalts- und Gerichtskosten umfasst.

Interessant also für alle, die Ihren Seitensprüngen zur so schön bezeichneten fünften Jahreszeit „vorbeugen“ möchten. Ich jedenfalls musste sehr lachen, dass es soetwas überhaupt gibt…

Ein weiter lustiger Fakt erreicht uns- wenn man einmal über den Tellerrand nach Brasilien schaut:

Es wird uns ja immer das Bild in den Kopf gesetzt, dass heißblütig- tanzende Brasilianerinnen in allen nur das „eine“ anregen. Jenes wird durch so Meldungen angereichert, dass das Gesundheitsministerium dort die Verteilung von knapp 90 Millionen(!) kostenlosen Kondomen erwägt. Jedes Jahr werden ein Paar Millionen draufgesetzt. AIDS-Vorbeugung oder geschicktes Marketing? Irgendwie eine Mischung aus beidem!

Auf dem  „Karneval Rio De Janeiro“ ist jedenfalls Dating-technisch wohl ein gehöriges Ramba Zamba im Gange -wird uns zumindest für unsere Phantasien aufgetischt!

Gemäß seriösen Erhebungen aber mag gerade nur 1/3 (!) jenes Volksfest.  Man beteiligt sich also mehr oder weniger „intensiv.“ Der Rest bleibt demonstrativ fern – hat für den „heißen Karneval“ also ähnlich viel übrig,  wie der „Durchschnittsdeutsche“ bei uns!

Das Streben nach Flirts und Dating ist statistisch erwiesen – aber nicht die Erfolge!

Laut einer groß angelegten Untersuchung würde jeder 2. Mann beim Karneval auf’s Ganze gehen. Sexualpsychologe Konrad W. Sprai (Bestseller „Liebe, Lust, Frust“) hat für seine Erotik-Studie Karneval über 4 Jahre hinweg 1200 Männer und Frauen befragt und ist dabei zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Bis zu 72 % der Männer und 54 % der Frauen sind im Fasching auf heiße Flirts und wilde Knutschereien aus. Ganze 49 % der Herren, sowie 35 % der Damen wollen sogar noch mehr.

Warum ist dies ausgerechnet am Karneval so?

Karneval ist seit jeher ein Ausnahmezustand für viele Individuen. Flirten, Fummeln und mehr gehören allein schon in der Phantasie immer dazu. Dicht gedrängt will man am besten mit viel Körperkontakt all das erleben, was im „Alltag“ nicht gehen würde. Masken und Verkleidung machen es zudem leichter. Alles Verbotene, alles vermeintlich Unmoralische soll in dieser Zeit -auch bedingt durch die mega-offene Musikwahl auf den Tisch gelegt werden. Dies ist wie ein alljährlicher Befreiungsschlag für viele zu beurteilen. Sie brauchen es! Gönnen wir es Ihnen doch einfach (wenn man selbst nicht dazwischen ist). Und die meisten wissen auch ganz genau, dass es nach ein paar Tagen wieder vorbei sein wird. Das Leben läuft dann in geordneten- meist langweiligen Bahnen weiter…

Zusammenfassung & was wir Euch raten :

Nicht verzagen Ihr lieben, wenn Ihr im „karnevaleskem Treiben“ nicht den Dating-Erfolg auftreiben könnt, den die Allgemeinheit und Berichterstattung aus einem Munde immer so verspricht. Denkt an die Fakten aus Brasilien – dem Karnevals-Staat! Und wer den Karneval verpasst hat, kann immernoch auf die Betriebs-und Weihnachtsfeten zurückgreifen im Laufe des Jahres. Dort geht es immer ähnlich turbulent mit nicht minderen statistischen“Erfolgen“ zu!

So oder so : Wir vom Freizeitcafe wünschen Euch eine Menge Spass beim Karneval 2012 und toi toi toi für den ganz großen Dating- Wurf. Aber: Zeigt nicht nur „die Maske“ unter völlig abstrusen Alkoholzuständen, sondern auch Euch selbst- denn dann winkt vielleicht sogar eine „Spielzeitverlängerung“ 😉