„Komplimente sind wie Parfum. Sie dürfen duften- aber nie aufdringlich werden. „ (Zitat Oscar Wilde)

„Glück ist ein Parfum, welches Du nicht auf andere sprühen kannst – ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen.“ ( Zitat Ralph Waldo Emerson)

 

Parfums beim Date. Das was man trägt ist wichtig- so sagt man. Wie man duftet ist wichtig- das weiss man! Je näher wir uns kommen, desto mehr sagt uns unser “Näschen” wohin die Reise geht. Jeder von uns hat einen bestimmten Körpergeruch oder auch “Geruchsvorlieben”. Das steckt in uns, ist geerbt worden.

Schon als Kind nehmen wir tausende Gerüche in uns auf und speichern sie in unseren Erinnerungsprofilen als schönen oder schlechten Geruch

Später entscheiden Geruchsprofile bei der Partnerwahl oft, wer zusammen passt & wer nicht zusammen gehört. Riecht man zu ähnlich beispielsweise ist dies ein Indiz für die Frau, ….

…dass sie mit diesem “Herrn der Schöpfung” wohl lieber keine Kinder bekommt. Klingt wenig plausibel und verrückt, da diese Entscheidung  ja auch oft heutzutage vom Geld/ Status/Lebensstandart abhängt – aber so ist die Natur und die “echte Liebe” nunmal gestrickt.

Auch ist unser Körpergeruch hochgradig abhängig vom derzeitigen Hormon- Status.  Wird man älter schwindet nicht nur die samtige und schöne Haut; auch verliert man ebenso den wunderschönen Duft von einst. Zum Glück hat uns die Industrie diesbezüglich das Zaubermittel Parfum geschenkt.

Ein Parfum verfälscht und überdeckt nicht nur den Körpergeruch- sondern kann bewußt eingesetzt werden um Reaktionen anderer herbeizurufen

Riechen wir bestimmte Düfte, weckt dies unser Gehirn. Erinnerungen kommen hoch- Parfum kann uns in sinnlich-anziehende Stimmungen versetzten oder uns bedeckt durch einen betörenden Duft noch geheimnisvoller wirken lassen auf andere. Weiss man um diesen Effekt und mag man sich selbst mit seiner ganz eigenen Geruchsformel “riechen”, wird das Parfum als Einheit von Styling/Outfit & Geruch verstanden. Jetzt verstehe ich, warum deshalb auch die Menschen Produkte auf siehe hier so begehrenswert finden: Weil man sich seine ganz eigenen Duft- Komponenten so schön selbst aussuchen und  zusammenstellen kann!

Auch im nahenden Sommer jetzt kenne ich keine Frau oder Mann die nicht mal wieder ein “Zauberwässerchen” nötig hätten.

Das Zusammenspiel unseres Geruchs mit dem des Parfums ist entscheidend

Ein Parfum erhöht die Attraktivität eines Menschen also ungemein. Legt also jemand ein zu ihm passendes Parfum an (am besten eignen sich im übrigen die Haare als Geruchsträger), dann teilt man damit den anderen unterschwellige Informationen mit, welche von den gegenübern auch verstanden werden. Die richtige Auswahl macht´s- nicht nur im Leben; sondern auch beim Parfum.

Welche Wirkstoffe in Parfüms rufen welche Reaktionen beim anderen Geschlecht hervor? Lieber Over- oder underdressed “auftragen”?

Pauschalantworten gibt es auf die Frage nicht. Wissenschaftler aber haben herausgefunden, dass fast jeder Mensch auf Kokos oder Vanille anspringt (geprägt wieder durch oftmals positive Erfahrungen aus Kindheitstagen).

Auch deshalb sind jene genannten oft in Babypflege enthalten- weil ein Geborgenheitsgefühl von damals ausgelöst wird. Moschus und Amber hingegen wirken “animalisch” auf uns- weil dies unseren eigenen Körpergerüchen so ähnelt. Ein Jean-Baptiste-Grenouille (Film & Buch “Das Parfum”) ist gerade aufgrunddessen so durchgedreht weil er den “perfekten Duft” erschaffen wollte. Aber dies ist eine andere Geschichte.

Man kann sich im Grunde genommen aber eine Formel merken, die fast schon zu simpel daherkommt: Weibliche Duftnote wirkt femininer ; männliche Parfüms lassen maskuliner “erscheinen.” Ob man das dann aber auch im echten Leben wirklich verkörpert, liegt immer an einem selbst.

Ein “Duft-Tipp”  fürs erste Date? Aber gerne doch!

Reinlich sein! Den anderen nicht mit zuviel Duft erschlagen beim ersten Treffen. Niemals Deo, duftendes Haargel und darüber hinaus auch noch Parfum gleichzeitig tragen. Das Parfum muss zu Dir passen. Frage deshalb einfach mal vor Deinem Date in die Runde (Bekanntschaft, Freunde, Familie usw.) ob alles stimmig ist.

Körperpflegemittel mit ganz dezentem oder wenig Duftnoten einzusetzen & dazu ein abgestimmtes Parfum wirkt nämlich Wunder. Aufgeregtheit, Nervosität und Unbeholfenheit lässt zudem Gerüche wieder ganz anders wirken & verliebte riechen wie ich denke (was wissenschaftlich leider noch nicht erwiesen ist) mit ziemlicher Sicherheit auch wieder vollkommen anders. Pflege und natürliches Auftreten muss in jedem Fall sein- und dann noch mit dem richtigen Parfum als Begleiter ist schon vieles erreicht…

Wir vom Freizeitcafe wünschen Euch jedenfalls viel Freude bei der Auswahl Eures Parfüms und vor allem viel Erfolg beim ersten Date mit diesem Hintergrundwissen!