Walt Disney Filme- liebt Ihr sie auch so sehr? Oder hasst Ihr die aufgeplüschten Klischees und Oberflächlichkeiten? Als Beispiel wäre das Biest zu nennen, dass den Fluch erst brechen kann, wenn es doch mal „zurückgeliebt“ wird. Unfair oder?

Bei Arielle geht es ja eigentlich auch nur darum „andere“- in diesem Falle den Prinzen- von seiner Liebe zu überzeugen. Dafür lässt man dann schonmal seinen schönen Meerjungfrauenschwanz sausen…. Selbstfindung einmal anders. Aber immer hübsch aufbereitet mit pompöser Musik. Anders und simpler gestrickt war da „Lady and the Tramp“- zu deutsch „Susi & Strolch.“

Hier hüpft das Herz wie ein Flummi, wenn die beiden sich eine ordentliche Portion Spaghetti teilen. Ob es eine Bolognese war, weiss ich nicht mehr. Jetzt jedenfalls- zum Start/Rebirth der DVD/Blue Ray Edition- holt Walt Disney den Zauber wieder aus der Kiste & verschönert ihn uns mit echten Hunden! Wir wünschen Euch viel Herzensfreude dabei :

Wie sind Eure Erinnerungen an Walt Disney Filme im Bezug auf Partnerschaft? Klassiker und hoher Dating-Faktor für Eure DVD-Abende ? Oder zu konstruierter & niemals real werdender Wünsch-Dir-was Schmusipusi? Wir sind auf Eure Antworten gespannt…