Das ist er also. Der erste Artikel des Jahres 2017. Und ein Ausblick auf Social Media 2017. Ich selbst habe mir für dieses Jahr privat wie beruflich so einiges vorgenommen: Mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für die liebsten, berufliche Ziele zu erreichen, mehr zu lesen, mehr zu leben…. Ihr werdet Euch sicher hier und da in meinen Ausführungen wiederfinden.

Und was wird dieses Jahr auf uns zukommen im Social Media 2017 Bereich? Hier ein kleiner Rollout auf das „mögliche Geschehen in 2017“ von mir mit einem Blick in die Glaskugel für Euch: 

  • Noch mehr Kommunikation und Selbstdarstellung von Menschen über all die Social Media Kanäle ganz sicher.

In den USA ist dieses zwar ganz sicher (noch) ausgeprägter als in unseren deutschen Breiten-Geraden; vor allem bei uns in Deutschland zu wenig in der „beruflichen Ebene“ – aber der Wandel auch dahin wird kommen.

Viele Jobs werden wegfallen. In Banken und Co. fängt der Personalabbau schon jetzt an und Mitarbeiter werden durch Automaten/Roboter ersetzt. Social Media 2017 wird noch mehr kommen. Die Sparten Online Marketing, Content Marketing und Co. jedoch müssen Unternehmen im digitalen Wandel auch in der Jobvergabe und Neuausrichtung mehr und mehr berücksichtigen – hier braucht es Experten, die mit der Materie vertraut sind.

Genau deshalb wird Facebook (auch) 2017 auf den „Job-Zug“ aufspringen und eine Job-Plattform starten, die Xing, LinkedIn und anderen sicherlich die Weide abgrasen will. Ob sich das irgendwann rächt bleibt abzuwarten- Facebook kann sich einfach nicht (auch mit noch soviel Geld) & genauso wie Google in allen Bereichen spezialisieren und Marktführer werden. Pfiffige Köpfe auch in Deutschland braucht das Land – um neue und innovative, digitale, eigene Wege zu gehen!

  • Privat werden die „Social Media Zwänge“ wohl noch vertieft werden und (auch) neue Krankheitsbilder erschaffen- ein Grund mehr hier im Freizeitcafe genau diese Dinge wie WhatsApp Sucht oder Instagram Sucht und Co. weiter aufzugreifen und zu thematisieren.

Denn: Wer kann es sich schon leisten heute einer WhatsApp Gruppe zur Planung von Freundes/Eltern/ Vereinsveranstaltungen usw. nicht mehr beizutreten oder gar wegzubleiben? Bekommt man dann noch alles mit, wenn die „normale soziale Interaktion“ wie das telefonieren oder direkt-treffen fehlt und die gesamte Kommunikation in eine WhatsApp Gruppe verlagert wird? Es wird mitunter als Verpflichtung hier und da betrachtet, in diesen Gruppen zu sein…

Jenes betrifft im übrigen nicht mehr nur die „jüngeren“, sondern auch die „älteren“ welche mit zunehmenden Selbstverständlichkeiten diese Instrumente zur Kontakt-Verbundenheit mehr und mehr nutzen. Auch wird das Thema VR Brille mit all seinen Möglichkeiten im guten wie im schlechten ein großes Thema werden.

  • 2017 wird hoffentlich der Versuch/ein Eingreifen gewagt, die richtige Mischung und vor allem TRENNUNG von echter Information und auf der anderen Seite Desinformation/Hatermüll zu finden

Facebook arbeitet mit seinem Algorithmus schon längst daran. Denn mich wie viele andere auch nervt die Überflutung von teilweise wirklich dummen, herablassenden, diffamierenden Informationen von einigen (und bereits automatisierten Bots) in sozialen Netzwerken, weil sich eben diese mit den tatsächlichen, echten Informationen gehörig vermischen.

So entstehen merkwürdige Weltbilder bei einigen, die Ihren Thesen auch nicht prüfen vorher- sondern laut rausposaunen. Und solches Verhalten kann ein gehöriges Gewitter von Wutbürgern zur Folge haben. Jenes wird man vor allem in diesem Jahr bei den Politischen Wahlen feststellen. Dass Facebook allein als „Schaffer von Weltbildern“ nicht mit seinen „Filtereinstellungen“ taugt , sondern nur das real erlebte und erlernte/wirklich konkrete und belegbare- wird einigen dann hoffentlich in Ihren selbst-erschaffenen, virtuellen Seifenblasen zum aufwecken zwingen irgendwann. Vielleicht fangen einige auch mal an vorher nachzudenken, bevor Sie Dinge schreiben und posten.

Menschen müssen aufgeklärt werden WELCHE Quellen WIRKLICH verlässlich, glaubhaft und neutral Bericht erstatten. Sie müssen wissen, wer objektiv ist. Vermischt sich alles, wird unser Informationszeitalter vor gewaltige Probleme gestellt werden. Sei es denn bei einem Terrorangriff mit falschen Angaben über Facebook zur Meinungsmache/ dem Flüchtlings-Bashing (damit ging es 2017 schon los in diversen Medien Stichwort Nafris – hier ein guter Einwand dazu) oder einer anderen Situation aus den sozialen Medien heraus hervorgerufen.

Vielleicht wird im Social Media 2017 Bereich dahin ein neuer Weg geebnet. Aus großer Kraft folgt große Verantwortung und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne wie Ihr wisst. Rein ins neue Jahr und ins neue Social Media Zeitgeschehen. Ich bin gespannt, welche Vorhersage aus meiner Glaskugel zutreffen wird 🙂

Ich freue mich sehr darüber hier im Freizeitcafe für Euch zu berichten darüber – und das dann auch im bereits 7ten Jahr! Frohes neues Ihr lieben Leser, Fans, Follower, Freizeit-Mitgestalter, Community-Mitglieder und Kooperationspartner!

Bildquelle: CCO Public Domain via pixabay by Alexas_Fotos