Ihr kennt und fragt Euch das sicher auch öfter mal : ist die Person, die mich da vom Profil her anlacht tatsächlich echt? Oder ist der/diejenige zu dem/der ich gerade eine Kommunikation aufbauen will nur ein angelegtes Phantasieprodukt? Eine Person welche sich als andere ausgibt, Ihr Geschlecht vertauscht hat oder eine noch perfidere Absicht dahinter -z.B. Kinder zu locken – kommt hundertfach vor.

Warum tun diese Menschen das? – fragt man sich oft. Und : warum schreitet der Community-Betreiber nicht sofort ein, wenn ein Fake offensichtlich ist? Ist es vielleicht selbst vom Betreiber angelegt worden um User zu „locken“ – eine unerfüllte Sehnsuchts-Projektion die anziehen soll , von welcher man aber nie Antwort erhält? -Eine Sehnsucht, die nie gestillt wird?

Wenn man den Name „Fake“ verwendet, spricht man von einer Fälschung oder auch einem Schwindel. d.h. in einem Fake-Profil macht ein Mitglied übertriebene oder sogar komplett falsche Angaben. Die Motive sind höchst unterschiedlich. Beispiele können sein: Die Aufwertung der eigenen Person, die Angst vor der Veröffentlichung realer Daten oder auch Betrugsabsichten.

Durch die grundsätzlichen Freiheiten und die vermeintliche Anonymität im Internet bedingt, werden falsche Angaben in Community-Profilen oftmals in der Rubrik Kavaliersdelikte eingeordnet. Näher betrachtet und ins Reale übertragen, handelt es sich allerdings eher um Betrug.

Betrug an den anderen Mitgliedern der Community und natürlich auch an den Betreibern der Community selbst. Während viele Fake-Profile oftmals zu Unterhaltungszwecken angelegt werden – wie Mickey Mouse z.b., gibt es allerdings auch weit problematischere Verwendungszwecke: Von der Störung des Community-Betriebs , über die Unterstützung realer Profile mit einem Zweit- oder gar Dritt-Profil bis hin zur bewussten Täuschung mit Betrugsabsichten. Spätestens hier hört der Spaß auf. Um so wichtiger ist es, Fake-Profile schnell zu erkennen und zu entfernen -weshalb Com-Betreiber stark gefordert sind.

Die Heransgehensweisen für eine saubere Community :
Für das Aufspüren von Fake-Profile gibt es zwei Möglichkeiten – der bestehende Verdacht, z.B. durch Hinweise anderer Mitglieder
oder die systematische / vorbeugende Suche nach Fake-Profilen seitens der Administratoren der Community.

Das Beispiel Mickey Mouse ist ja noch leicht zu erkennen und kann getrost direkt gelöscht werden. Schwieriger wird es, wenn die Fake-Profile mit größerem Aufwand angelegt und gepflegt werden. Schon bei der Anmeldung kann man deshalb mit einigen Schutzmechanismen die User vor diesen Fakes schützen – das Freizeitcafe plant für Euch da eine sehr saubere und vor allem sichere Anmeldung, so dass wir Fakes weitestgehend ausschließen können um Euch eine ehrliche Gemeinschaft zu bieten…lasst Euch überraschen.

Wie sind Eure Erfahrungen so mit Fakes? Schonmal auf solche hereingefallen und vielleicht sogar „gedatet“?Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

PS: Ab sofort kann uns auch jeder einen selbst-verfassten Bericht, der zu unserer Blog-Thematik passt, zuschicken. Wir prüfen diesen dann umgehend und stellen ihn gegebenenfalls gerne mit Euch als Autor ein. Ein Wunsch von Euch und nun erfüllt:

Wir freuen uns auf Eure Texte : blogpost@freizeitcafe.info