*WERBUNG* Guten Abend Ihr lieben. Das Single-Sein ist in Zeiten von Tinder, Parship und Co. nicht leicht. Genauso wenig wie im echten Leben. Das Leben ist kein leichter Single Chat. Oft wird man zu schnell ersetzt,viele kämpfen nicht mehr um Ihre Beziehung, andere wollen sich niemals (auch Ihrem Parter/Ihrer Partnerin zuliebe) weiter-entwickeln und lassen die Beziehung buchstäblich „einschlafen“, wieder andere sind immer auf der Suche nach etwas besserem – oder treffen sich gar heimlich mit anderen.

Viele gehen von der Fahne – und wieder andere nehmen all das, was bei 3 nicht auf den Bäumen ist. Eine herrlich bunte Welt. Wohl dem, der eine gut-laufende Beziehung zu einem Herzmensch zu pflegen weiß, diese/n achtet, schätzt, respektiert – und auch „dabei bleibt“ in diesen Zeiten…

Die Versingelung schreitet voran in den Großstädten

Hier hatte ich bereits schon des öfteren im Freizeitcafe-Blog geschrieben, dass es gerade in Ballungsgebieten immer mehr Versingelung gibt. In Bochum hier hatten wir mal 42% Singlequote. Das ist in anderen Städten nicht unbedingt besser.

Der Trend geht einfach hin zur Singlewohnung – obwohl sich die meisten Menschen insgeheim und eigentlich eine feste Bindung und/oder sogar eine Hochzeit wünschen. Gerade die jüngeren, die aber erst noch Ihre guten wie (leider auch oft) schlechten (Internet-) Erfahrungen machen müssen…

Aber wie fängt man da an mit der Partnersuche in unserer so schnelllebigen & vor allem (viel zu oft) Online- Zeit?

Zugegeben: Wir sind immer vernetzter und gläsern durch Social Media – aber das ist noch lange kein Garant dafür, im Ozean der Möglichkeiten die Liebe zu finden

Psychologisch hat man nämlich mehr Auswahl und mehr Möglichkeiten denn je durch den digitalen Wandel – jenes erschwert aber ehe die Suche. Denn: Die Menschen sind nicht mehr wie früher in Kneipen und Bars anzutreffen. Das kann man unschwer daran erkennen, daß viele (wirklich gute) Kneipen nach und nach aussterben in den Städten.

Die Online-Zeit ist immer wichtiger geworden-auch für viele Beziehungen

Auf einer bestimmten Seite (jeder kennt sie), verliebt sich angeblich „Alle 10 Minuten“ ein Mensch. Dass dem nicht wirklich so ist, sondern nur einen Marketing-Gag beinhaltet, welcher schon angemahnt und aufgrund falscher Tatsachen zu allgemeiner Verunsicherung führt, hatte ich Euch hier schon einmal im Freizeitcafe thematisiert. Gerade den großen, immens gehypten Seiten kann man nicht wirklich trauen. Es sind und bleiben Geldmaschinen, die den unsicheren Singles das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Manchmal wünscht man sich da die guten, alten Chat-Zeiten wieder zurück. Erinnert Ihr Euch noch an ICQ oder den MSN-Messenger? Dieses nervige Geräusch, wenn man eine Nachricht bekam. Und doch hat man sich drüber gefreut. Oder so Seiten wie Ilove oder Easyland? Auch war da der good old web.de – Chat. Hier konnte man themen-spezifisch sich zu wirklichen und realen Dates verabreden. Heutzutage hat das alles Facebook geschluckt und weitestgehend „ersetzt“. So dachte ich..

Es gibt sie aber noch: Die guten Flirt-Chats

Einen fand ich beispielsweise bei einem deutschen Anbieter aus Lichtentanne. Einmalig und kurz registriert trudelten wirklich schon gute und lieb Nachrichten von anderen Chatusern direkt aus der Wohnortnähe bei mir ein. Und letzteres ist wirklich wichtig- denn jetzt mal ehrlich: Wer steht schon auf Fernbeziehungen?

Die Usability dort empfand ich ebenfalls als sehr übersichtlich und vor allem einfach – was sehr wichtig ist bei einem Chat. Und wohlgemerkt: Die Anmeldung ist kostenlos und nicht (wie im Vergleich zu anderen Anbietern mit horrenden, monatlichen Kosten verbunden.

Darüber hinaus gab es auch echt lustige Specials wie „Rubbelkarten“ , ein „Flirt-Labyrinth“ und mehr. Einfach etwas spielerisches zum auflockern beim chatten. Und wirklich freundliche User dort. So ist es wirklich ein leichtes neue Menschen und/oder seinen Traummann/seine Traumfrau kennenzulernen.

Beachtet bitte immer beim flirten: Dein Kosename/Dein Chatname will gut gewählt sein

Hierzu hatte ich Euch hier mal einen Flirt-Exkurs im Freizeitcafe dazu gegeben; ein kleiner Auszug:

„Hase“ ist da ein universeller Kosename, es schwingt aber Erotik und Sex mit. Denn die Assoziationen sind „Playboy-Bunnys“ und „Ski-Haserl“.

Ein „Baby“ wird in der Regel nicht ernst genommen, sondern bevormundet.PS : Sollte man sich einmal ins Gedächtnis rufen, wenn man mal Streit mit seinem Partner hat;-)

Ein „Spatz“ ist flink und wendig, aber in der Regel gut drauf. Wer seinen Partner so nennt erwartet Eigenständigkeit, aber nicht zu viel Protest und Kontra. Ein freier Flieger also wie er im Buche steht. Wie war der andere Satz noch gleich?-„Lieber nen Spatz in der Hand, als ne Taube auf dem Dach?“…aber dies hatte eine andere Bedeutung, auf die wir hier nicht näher eingehen.

Wird ein Mann als „Hengst“ oder „Stier“ bezeichnet, soll er stark sein, kräftig gebaut und zielstrebig. Er darf keine Schwächen zeigen. Wo dieses Wort oft benutzt wird bzw. in welchen Filmen ist ja ebenfalls bekannt;-) PS: Zu viel Druck macht krank- wenn man in einer Beziehung nur zu diesem Zweck als „Stier“ funktioniert, sollte man sich ebenfalls mal Gedanken machen; es sei denn : man will nur das!

Als „Maus“ wird (in der Regel) nur eine Frau bezeichnet. Der Mann drückt damit aus, dass seine Frau ruhig und wehrlos sein soll. Auch schön- oder? So richtig schön unterbuttern also…die „Maus gefangen“ im engeren Sinne…

Das war übrigens nur ein kleiner Auszug aus dem Artikel… was die zehn beliebtesten Kosenamen in Deutschland sind & warum ich Adrenalinchen und Filetstück am besten finde, erfahrt Ihr dort.

Mein persönliches Fazit nach meinem umfangreichen Test: Der gute, alte Single Chat kommt wieder in Mode

Die Menschen wollen wieder mehr Privatssphäre. Sie wünschen sich regelrecht einen geschützen Raum (wie den genannten Singlechat), um sich ungestört und langsam kennenlernen zu können. Und das abseits von Facebook und Co. Denn da sind doch Familienmitglieder und Freunde zugegen und jede noch so kleine Freundschaftsannahme wird oft mit Argusaugen begutachtet. Frei sein ist anders. Und wenn der Trend wieder zu mehr und privaten und solchen (wie oben genannten) Single Chat ´s geht, ist das doch wirklich eine schöne Sache. Meine Empfehlung!

Bildquelle: CCO Creative Commons via pixabay by Babienoch und Free-Photos