Guten Morgen liebe Freizeitcafe-Leser. Es gibt ja immer wieder so Highlights im Freizeitbereich – vor allem im Theaterbereich. Ereignisse zum wegträumen, genießen und erleben. Eines davon ist ganz sicherlich die „Gefährten.“

Jenes wird sogar im Nachsatz als das „Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ angekündigt – betrachtet man die Geschichte dahinter und die geniale Schauspielerbesetzung….

….erscheint auch mir dies so. Die Geschichte selbst ist schnell erzählt:

Es ist die Geschichte einer grenzenlosen Freundschaft zwischen dem englischen Jungen Albert und seinem Pferd Joey. Es wird erzählt von der schier aussichtslosen Mission Alberts, sein Pferd Joey inmitten der Irrungen und Wirrungen des Ersten Weltkrieges wiederzufinden- und dann auch noch nach Hause zu bringen. Durch einen wundersamen Zufall jedoch treffen sich die beiden am Ende des Krieges wieder…

Herzstück und einprägsames Meisterstück des Theaters ist sicherlich neben der tollen Geschichte auch die Kreation eines Pferdes aus Holz, Bambusrohr und Aluminium. Jenes wird von 3 Schauspielern „belebt“ & fand seinen Ursprung in der Handspring Puppet Company (einer südafrikanischen Company), die diese „Meisterleistung der Inszenierung“ auf die Beine stellten. Jenes Pferd bleibt haften in der Erinnerung und in den Herzen eines ausnahmslos begeisterten Publikums – aufgrund seiner Einzigartigkeit. Und die Anmut, die dieses „Wesen“ rüberbringt ist wirklich förmlich spürbar und ein echter Anziehungsmagnet wie man sehen kann…

Eine Message von Liebe, Freundschaft und Treue. Spielfreude wird uns erwarten & ein einzigartiges Schauspielerduo (Heinz Hoenig und Philipp Lind); hier könnt Ihr schonmal einen ersten Eindruck von den Schauspielern erhaschen, die ich persönlich sehr mag:

Im Oktober 2007 bereits feierte „GEFÄHRTEN“ seine Uraufführung im National Theatre in London – danach zog es (aufgrund des großen Erfolgs) im Jahre 2009- also nur 2 Jahre später- als eigenständige Produktion ans Londoner West End um. Mittlerweile hat die Geschichte von GEFÄHRTEN und Joey auch als Broadway-Produktion im Lincoln Center New York Station gemacht, eroberte Toronto und wird Ende 2012 auch in Melbourne zu sehen sein.

Wer den internationalen Erfolg gerne in der deutschsprachigen Uraufführung und darüber hinaus „er-leben“ möchte, ist im Herbst 2013 herzlich dazu eingeladen, die Stage Entertainment Produktion in Zusammenarbeit mit dem National Theatre of Great Britain im Stage Theater des Westens in Berlin aufzusuchen…

….wir vom Freizeitcafe werden mit Sicherheit dabei sein!

Wir freuen uns, wenn sich auch über das Freizeitcafe so einige „Gefährten“ finden lassen & wir einen Anreiz geben konnten, ein einzigartiges Theaterstück schon bald zu besuchen. Wir wünschen Euch einen wundervollen Freitag- kommt gut in das Wochenende!