Guten Morgen liebe Freizeitcafe-Leser. Hinein in eine neue Woche mit Euch plus vielen tollen neuen Inhalten hier auf dem Blog. Letzte Woche gab es eine kleine Verschnaufspause für mich, dafür bekommt Ihr diese Woche umso mehr Lesefutter obendrauf. Beginnen wir die Woche mit einem Reiz-Thema:

„Es kommt bei einer Frau nicht nur auf Äußerlichkeiten an. Auch die Dessous sind wichtig.“(Zitat Karl Kraus)

Genau so ist es. Das Auge isst immer mit. Auch wenn das hier gerade alles etwas oberflächlich klingt, eine Regel gilt tatsächlich:

Egal ob männlich oder weiblich- gut verpackt, ist immer schon halb gewonnen!

Das belegen auch so Studien wie die „Typologie der Wünsche“- 25% der Befragten legen sehr viel oder großen Wert auf schöne Unterwäsche. Das zeugt nicht nur von Körperpflege, sondern auch von einem guten Verhältnis zu seinem eigenen Körper. Bei Frauen wie bei Männern. Auch wenn es oftmals so ist, dass Frauen den Männern oft ihre Unterwäsche kaufen. Wenn sie selber zuschlagen, sieht das anders aus…

Laut einer Statista-Studie denken Frauen beim Dessous-Kauf in erster Linie: Das ist für mich- ich will es einfach haben! 13% denken an den Partner beim Einkauf

Daraus geht mir eindeutig hervor, dass Frauen gerne etwas „für sich selbst“ tun. Der Mann steht hierbei außen vor- denn manchmal bekommt dieser bei Date und Co. die Unterwäsche nie zu Gesicht. Das „Wissen der Frau“ aber, sexy Wäsche zu tragen und diese auf Ihrer Haut „zu spüren“, verstärkt sicherlich Ihre sexuelle Ausstrahlung. Zudem ist es selbstverständlich auch sehr angenehm fürs eigene Ego, die schöne „Lingerie“ bereits zu tragen- falls diese dann doch mal jemand weibliches/oder männliches „ganz spontan natürlich“ zu sehen bekommt.

Und was trägt man so drunter?

Die Mehrheit der Frauen trägt Strings – und zwar zu 30% sowie Push-Up-BHs (34%). Hierbei ist jedoch für 53 Prozent der Damenwelt der Tragekomfort entscheidender als die „Wirkung auf andere.“Schwarz ist mit 37 Prozent die beliebteste Wäschefarbe vor weiss und rot. Bei Männern sind es zum größten Teil einfache, figurbetonende Boxershorts – dito in der Lieblingsfarbe black.

Der leidende Mann im Dessous-Dschungel der weiblichen Einfühlsamkeit & was der bessere Weg ist

Männer und Unterwäsche ist immer ein Leid-Thema. Die Bedeutung von Unterwäsche ist nämlich für Frauen weitaus größer. Laut des Magazins „Men’s Health“ halten 41 % der Frauen eine „Unterwäsche-Schenkung“ für das „Zeichen großer Liebe.“ Der Mann hat sich nämlich für SIE ins Feindesland des Dessous- Dschungels begeben & sich hierbei selbst aufgeopfert. Er selbst kann eigentlich stolz auf sich sein & wenn die Mission geglückt ist, „kann“ das dann aussehen wie hier…

Dabei bitte immer eines beachten liebe Männerwelt: Ja nicht aufgeben, rausgehen, ein Ziel haben. Auch wenn man als „Mann im Frauenladen“ sein Selbstbewußtsein bereits am Eingang abgegeben hat. Und dann immer diese (Verkäuferinnen-) Fragen: Welche Größe soll es denn sein? Soll es Reizwäsche , ein Nachthemd, ein Schlafanzug- oder doch ein nicht so gewagter Morgenmantel oder lediglich Pantoffeln/die letzte Notlösung sein?

Kurzum: Das ALLES ist für einen Mann nicht so einfach! Online geht´s auch!

Ein Mann von Welt kann sich heutzutage nämlich in Gelassenheit ohne dieses „feindliche Territorium“ üben- wenn er online Dessous für seine Angebetete bestellt. Denn auch online gibt es sie:

Die Hilfen, die Man(n) braucht: Topseller, Kauftipps, Geschenkideen. Qualitativ hochwertig, 85% der der Wäsche-Rohstoffe kommen aus Deutschland (ein wichtiges Qualitäts- und Komfort-Merkmal für Frauen!). Schneller Versand via DHL, Sale%, drunter und drüber Tipps und Co.

Auch interessant: Neuheiten zu Bademoden (oft auch Business & Beach Kombi) & die Einteilung in Kollektionen wie Fashion, Basics, Sports, Loungewear oder Night machten es selbst mir als Mann leicht, etwas schönes für mich zu finden. Kategorien, Seriennamen sowie die Filterung nach Farben, Materialen & selbstverständlich die Wäsche-Größen runden das wirklich hervorragende Angebot ab.

Legt man auf das alles Wert, kommt man der beschenkten auch nahe- denn nichts kommt uns so nah wie unsere Wäsche! Und sich in der Wäsche wohlzufühlen ist ebenso wichtig wie nachhaltig für unsere Beziehungen.

Gleiches gilt natürlich auch für die weibliche Fraktion- auch wenn diese laut all meiner genannten Statistiken lieber offline und direkt vor Ort shoppt.

Eines aber sollten sich beide Geschlechter immer fragen: Ist das, was ich kaufen möchte, überhaupt das, was die/der zu Beschenkende haben will? Wird er/sie mich für das Geschenk lieben? Belächeln oder gar auslachen? In aller Regel ist ein Dessous-Geschenk aber immer ein Liebesbeweis. Viel Glück bei dieser Mission & einen schönen Montag!