Guten Morgen liebe Leser. Das ist diesmal kein gesellschaftskritischer Text, sondern tatsächlich einer über eine Fernbedienung. Wir alle lieben Fernbedienungen.

Eine Art Machtgefühl von der Couch aus. Man bestimmt wo der Hase langläuft bzw. welcher Hase uns durchs Bild läuft. Von woher uns die Dolby Surround Soundbox beschallt, oder womit gleichzeitig Rolläden hoch- und runtergefahren werden. Filme wie Klick mit Adam Sandler, wo eine ultimative Fernbedienung im Spiel war, die ein ganzes Leben vor und zurückspulen konnte trugen zum „Zauber“ der individuellen Steuerungsmöglichkeiten bei…OneforAll

Nun gibt es auch Fernbedienungen wie Oneforall . „Eine für alles“ ist wörtlich gemeint. Die Vorteile liegen auf der Hand wie folgt:

  • Ein Alleinstellungsmerkmal: Die Oneforall ist die erste (!) vorprogrammierte Fernbedienung, die über Bluetooth und kostenloser App ganz bequem eingerichtet werden kann – für das einfach-einfachste Setup aller (!) Geräte.
  • In nur wenigen Minuten richtet man demnach Fernseher, Set-Top-Box, Blu-ray-, Audio- oder DVD-Player, Spielkonsole, sowie Media Player oder halt die Soundbar ein.
  • Ein weiterer, eindeutiger USP, der den Technikfreaks auf der Hand liegt ist ein Zukunftsversprechen: Denn Geräte, welche auch noch nicht (!) auf dem Markt existieren (ich war ja schon erstaunt über die gewölbten TV-Bildschirme) können damit programmiert werden. Jenes Versprechen kann eingehalten werden, weil die Einrichtungs-App immer und aktuell mit einer dazugehörigen Gerätedatenbank jederzeit verbunden ist. Auch das schafft natürlich Mehrwert für den technikbegeisterten Nutzer.

Ein Button für Alles

Auch das Design der Oneforall Fernbedienungen kann sich sehen lassen. Direkt auf den ersten Blick gibt es bereits 20 verschiedene Steuerungsmodelle. Visualisiert sind diese in Form und Diversität auch sehr hübsch anzuschauen wie man in den hier gezeigten Screenshots sehen kann. Haptisch liegen Sie auch gut in der Hand. Simple und übersichtliche Symboltafeln, divereste Formen, oder auch andersartige sowie andersförmige SmartZapper und Co. können schon verzaubern:

Fernbedienungen

Grundsätzlich gilt:

Eine Fernbedierung ist nur so gut, wie derjenige, der Sie bedient und programmiert hat. Im dem Sinne:

Frohes ein-richten, schönes Erleben, gemeinsames Be-Streben (wenn es um die Wahl des gemeinsamen Programms geht/die ewig-wehende Fehde zwischen Mann und Frau 😉 ). Möge die Macht der Fernbedienung mit Euch sein…schönen Freitag!