Die Entwicklungen die Online Gaming und Online Casinos in jüngster Vergangenheit durchlebt haben, sind einer der wohl am besten dokumentierten Prozesse aller Zeiten. Abgesehen von Betriebssystemen sind Computer Games die meist verwendete Software überhaupt und der Bereich der Online Games verläuft momentan mit einem konkurrenzlosen Wachstum.

Der Status Quo bei den Online Games ist daher nicht zuletzt auch oft die Messlatte für viele Faktoren und Komponenten, deren Leistungsfähigkeit proportional zu den Nutzerzahlen und Einkünften der Branche wächst. Gerade bei den Online Games, setzen Spielehersteller und Online Casinos jedes Jahr neue qualitative Maßstäbe und der Ressourcenbedarf steigt, sowohl bei Serverbetreibern, als auch in den privaten Netzwerken. Welche zukünftigen Entwicklungen auf dieser Basis möglich sind, haben wir hier zusammengefasst…

Sicherheit…

Insbesondere im Bereich der Online Casinos ist Sicherheit ein immer wiederkehrendes Thema, aber auch jeder Nutzer einer Online Gaming Community oder eines kostenpflichtigen Online Games wird hin und wieder Zahlungen über das Internet vornehmen um Spiele, Items oder Erweiterungen zu kaufen. Gerade wenn hierbei Kreditkartendaten ausgetauscht werden, besteht immer auch die Gefahr eines unberechtigten Zugriffs. Cyber Sicherheit ist heute allerorts ein großes Thema und Casinos wie das Royal Vegas Online Casino geben ihr bestes um allen Spielern ein sicheres Spielerlebnis zu garantieren. Das interessante hierbei ist, dass gerade die Spieleindustrie hier eine Vorreiterfunktion hat und viele Bezahlsysteme, die Verwendung von SSL Zertifikaten oder auch Identity Theft Protection durch die Online Casinos teilweise entwickelt und mitfinanziert wurde.

Grafik

Ähnliches wie für die Sicherheit gilt auch für Computergrafiken. In keinem anderen Bereich sind die Anforderungen an die Computer von Heimanwendern derart hoch wie im Spielebereich. Die hierfür notwendigen Leistungsdaten werden sonst bestenfalls im Bereich der Videobearbeitung benötigt und man kann sich sicher sein, dass die neuesten Games immer auch die neuesten Technologien verwenden. So etablierten sich 64-bit Grafikchips in den Neunziger Jahren und heute sind es eben 3D Animationen, die schon kurz vor dem Durchbruch zur Virtual Reality stehen. Die Animationen sind dabei zum Teil so täuschend echt, als würde man sich in einem Spielfilm befinden.

Weiterentwicklungen

Mit den genannten Voraussetzungen gehen natürlich noch viele weitere positive Entwicklungen einher. Nicht zu vergessen sind beispielsweise Soundeffekte, oder die Anforderungen für die Darstellung von flüssigen natürlichen Bewegungen bei Menschen. Die Fortschritte sind also auch in hohem Maß von den Codes und Strukturen abhängig, die Entwickler auf der ganzen Welt sich jeden Tag einfallen lassen. In nicht allzu ferner Zukunft werden wir vermutlich die ersten Holodecks oder zumindest eine größere Verbreitung von Virtual Reality Elementen sehen. Dazu gehören Virtual Reality Brillen, aber auch Feedback Westen, die Treffer simulieren, Handschuhe, die zur Steuerung dienen und gleichzeitig Reize auf die Hände der Spieler übertragen können und eine Vielzahl von Social Gaming Funktionen, die weit über das hinaus gehen, was wir heute von Multiplayer Games und Browser Games kennen.

Ausblick auf zukünftige Generationen

Auch wenn nur schwer vorhersehbar ist, wie schnell sich Bauteile entwickeln, ist die Verdoppelungstendenz der Leistungsdaten von einer Generation zur nächsten kaum gebremst. Das würde bedeuten, dass wir in weniger als 10 Jahren eine Datenrate auf PCs umsetzen können, die vieles erlauben, was heute noch reine Science-Fiction ist.