Das obige Zitat stammt vom französischen Philosophen Blaise Pascal. Schönes Zitat wie wir finden- es spiegelt wieder, dass es mit der Liebe nicht so leicht ist. Jeder will sie fassen, jeder will sie haben & fast jeder will sie vor allem „erklärt haben“- um das höchst diffuse Konstrukt, welches unser Leben bestimmt doch irgendwie „verstehen“ zu können.

In diesem „Einmachglas“- wo es nur vor dubiosen Erklärungen von Liebe wimmelt- scheint es schwer, treffende Antworten auf seine Fragen dazu zu finden. Ein Film mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Jahre 2011 schafft da nun Abhilfe.

Zu der Frage „Was bleibt von Liebe, wenn sie wissenschaftlich durchseziert wurde eigentlich noch übrig?“ haben sich 2 Menschen umfassend auseinandergesetzt & präsentieren uns nun die Ergebnisse: „Lovelab“

Hier wird geklärt, ob die Schmetterlinge im Bauch zu „Balkendiagrammen“ verkümmern& abstürzen- oder ob die „Achterbahn der Gefühle“ doch eher nüchternen Zahlenreihen & Analysen zum Opfer fällt. Leicht ist es nicht mit der Liebe – es ist was es ist sagt die Liebe. Sehet selbst :

Link ist leider down mittlerweile. Schade.

Ich war verblüfft von den neuesten Erkenntnissen dort. Die Partnerwahl ist also nur ein „Tauschgeschäft“ & wenn man sich auf einer hohen Brücke kennenlernt/oder sonstigen Umgebungen, die erhöhte Herzfrequenz zur Folge haben- verliebt man sich schneller, weil sich dieses „gemeinsame Erlebnis“ ins Hirn gebrannt hat!

Wir sagen : Geniale „Wissenschaftskomödie“, die endlich mal das Spagat zwischen knallharten Fakten sowie leicht unterhaltender & komödialer Aufbereitung schafft. Vielen Dank dafür! Zu den einzelnen Themenbereichen werden wir in Zukunft sicher noch so einiges für unsere Singles im Freizeitcafe und für alle anderen aufgreifen & ausführlich thematisieren & berichten.

Wir wünschen Euch einen schönen Donnerstag-Abend!