Hinein in einen wunderbaren Dienstag liebe Freizeitcafe-Leser. Wir haben heute für Euch das Glück exklusiv einen nochmals-überarbeiteten und  verbesserten Weltbestseller zu testen: Die Taschenlampe LED LENSER® P7 und die neue Version LED LENSER® P7.Das Motto „Hauptsache die kleine Taschenlampe brennt“ hat hierbei ausgedient….

….denn es handelt sich hierbei nicht um eine nicht- ganz „gewöhnliche“ Taschenlampe bei der Marke Lenser…

Ich habe Euch hier einmal die most-important-facts plus einem kurzen Unboxing zusammengefasst:

Die LED LENSER® P7 ist das meistverkaufte Modell in der P-Serie – weltweit wurden damit bereits Millionen Taschenlampen-Liebhaber & Anwender glücklich gemacht.

Insgesamt kann man sie als „praktischen Allrounder“ betiteln. Unverwüstlich und langlebig ebenso. Genauso empfand ich es jedenfalls, als ich die eindrucksvolle schwarze Schatulle öffnete und das schwarze, großartige, technisch-einwandfreie, handliche- & interessante Ungetüm in den Händen hielt. Allein die Verpackung macht schon Eindruck & Freu(n)de, wie Ihr hier sehen könnt im Originalfoto….

 

Ebenso war ich auch so frei, Euch das ganze via unserem Youtube- Kanal einmal zum besten zu geben- damit Ihr Euch ein noch besseres Bild machen könnt (so ist es mir persönlich auch immer am liebsten, da authentischer):

 

Mit hochtechnischen Informationen geht es weiter:

In der Taschenlampe herrscht ein patentiertes Advanced Focus System vor. Das ist eine Art Einhandfokussierung- die sehr komfortabel anmutet; besser gesagt ein Speed-Focus, der weltweit wohl zu den besten seiner Art zählt.

Die Unterschiede

Im Unterschied zum Vorgängermodell 7 hat man beim 7.2 Schmuckstück (hier auch mal die offizielle Lenser Facebook-Präsenz für Euch) dank neuer Reflektorlinse ein noch homogeneres Lichtbild erzeugen können. Zudem ist mir beim LED LENSER® P7. ein größerer Schalter aufgefallen. Ich denke gerade jetzt in der Winterzeit, wo man oft draussen mit Hund und Co. & vor allem mit Handschuhen (!) unterwegs ist, ist genau das eine griffigere & komfortablere Lösung und vor allem eine Verbesserung zum Vorgänger.

Mein persönliches Fazit im direkten Vergleich:

Eine neuberechnete Linse, der Eingang auf Kundenwünsche im Vergleich zum Vorgängermodell, das überarbeitetete Kühlsystem, die neuste LED-Technik sowie die verbesserte Ergonomie sind genau die Merkmale, die ein jedes Taschenlampen- Herz höher schlagen lassen. Hinzu kommt der Vorteil, dass die Modelle wirklich top und stylisch aussehen. Die Größe erschien mir ebenfalls goldrichtig, denn die Taschenlampe passt in jede Hosen – oder auch Frauen-(handtasche). Ja, ich denke auch Frauen können an dieser Taschenlampe Ihren Spaß haben. Meine Tante jedenfalls hat immer eine dabei, weshalb auch und gerade für sie das eigentlich ein tolles Weihnachtsgeschenk wäre (gleichmaßen natürlich wie für die Männerwelt)…

Auf Herstellerseite zum Desgin jedenfalls heisst es:

„Frozen Black“

Ich denke dieser Ausdruck trifft es. Geheimnisvoll und neugierig und „leicht“ ist sie. Auch das macht Freude. Zur verbesserten Akkustik heisst es- und da kommt die Geschlechterrolle (sind Taschenlampen wirklich so Männer-spezifisch?) auf der Herstellerseite wieder voll ins Spiel:

„Der Schalter klingt dumpfer und damit männlicher“.

Summa summarum:

Egal für welches Geschlecht das ganze konzipiert wurde- dass die vorangegange P7  über 3,1 Mio mal verkauft wurde ist für mich nicht verwunderlich. Das Nachfolgerlein wird mit ziemlicher Sicherheit das ganze zu toppen wissen. Die Qualität ist wirklich toll, die Leistung auch. Der Preis ist angemessen. Was will man mehr? Ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Freizeit-Freunde zum wandern und Co.! Kommt gut beleuchtet durch die dunklen Winterabende.

Euer Chris vom Freizeitcafe