Banking mit Freunden – da kommt wohl etwas ganz neues auf uns zu. Wo eigentlich immer eine ziemliche Distanz zwischen Bankberatung & Kunden herrschte, soll eine reine Internet Bank- die Fidor Bank- nun neue Wege gehen. Geradezu vorzeigen in der Social Media Welt. Klingt interessant, oder? Ich habe mir das ganze einmal angeschaut …

Hier jedenfalls das interessante Video zur neuen, mitsprache-reichen Internetbank namens Fidor:

Unter dem Motto transparent, ehrlich und fair sollen – was wirklich ein Novum ist- die eigenen Produkte und auch …

der Kundenservice zur Bewertung in der eigenen Community freigegeben sein. Vielleicht erzielt Social Media ja auch in diesem Medieu bald Umbrüche…

 

Freundschaft mit einer Bank? Da denke ich mir gerade: Oha, das ist aber in Zeit vom Weltwirtschafts-und Banken/Existenzkrisen sehr sehr mutig. Aber vielleicht auch der richtige Weg um Shitstorms und Co. zu vermeiden…

Aufklärung und Transparenz statt Schweigen lautet in der Fidor Community jedenfalls die Marschroute. Ansonsten war ein „Mitspracherecht“ bei Banken samt einer Bewertungsphilosophie bislang nicht möglich, und das ist doch alleine schonmal ein guter Fakt für eine neue Banken-Epoche wie wir sie bis dato nicht kannten. Die Münchner Bank wurde jedenfalls genau dafür schon ausgezeichnet mit wohlklingenden Preisen wie „Nachhaltigste“ oder „Innovativste Bank Deutschlands.“

Ich persönlich finde es sehr interessant, wie die Wirkmechanismen des Web 2.0 dort für Interaktion & Kommunikation genutzt werden. Womöglich ein neuer Weg Menschen via Twitter,Facebook, Youtube & Xing-Auftritt auch für das meist sehr steif-anmutende Bankgeschäft zu begeistern. Weiter so!