Machen wir uns nichts vor. 2011 war DAS Facebook-Jahr. Auch wenn viele über Datenschutz moppern & den Dienst ingesamt verteufeln : Eine riesige Herde ist übergewandert, abgewandert aus den VZ Netzwerken (wir berichteten: Studi stirbt) & freiwillig zugewandert. Ganz nach dem Motto : Ist doch jeder drin! Im Nachhinein kann man sich da eigentlich nicht beschweren, dass die Plattform machen kann was sie will mit uns : Ist der Dienst kostenlos, ist man oft nicht Kunde-sondern nur das Produkt.

Facebook ist demnach – wenn man die brandaktuellen Nutzerzahlen Anfang 2012 betrachtet (der Seite allfacebook.de sei Dank) von 13,9 Millionen auf 22,1 Millionen in Deutschland angewachsen. Macht einen Zuwachs von über 50% ! 8,2 Millionen(!) Menschen mehr als im Vorjahr, die nun neu auf Facebook herumschwirren & oft auch „irren.“

Wie sieht es denn im Ruhrgebiet aus? & Welche  Stadt hat überhaupt die meisten Facebook-Nutzer inne? Hier die Antworten für Euch…

Betrachtet man die einzelnen Städte, stellt sich die Nutzung wie folgt dar : Spitzenreiter ist Berlin mit derzeit 1,32 Millionen Nutzern. Runtergebrochen auf Ruhrgebiets- Städte können wir Euch die Zahlen von Essen mit 0,45 Millionen, dicht dahinter Düsseldorf mit 0,44 Millionen &  Dortmund mit 0,31 Millionen an die Hand geben.

Und wie sieht es mit der Demographie aus? Nur was für junge Leute?

Eindeutig nicht nur für die „jungen“! Die Demographie in Deutschland und die alternde Bevölkerung macht es vor. Der Trend der letzten Jahre ist eindeutig: Während zwar die “jungen” Nutzer in Zahlen die meisten Nutzer verkörpern, wachsen die „alten“ User im Verlgleich & im direkten Verhältnis deutlich stärker!

Faktisch ausgedrückt : Im Jahr 2011 hat sich die Anzahl der über 55 jährigen Nutzer von 0,57 Millionen auf 1,2 Millionen Nutzer verdoppelt. Ebenfalls fast verdoppelt haben sich die Nutzer zwischen 45-54 Jahren. Sie wuchsen von 1,08 Millionen Nutzer auf 2,10 Millionen Nutzer.

Dabei ist eines sehr erstaunlich: Im Jahre 2010 noch waren gerade einmal 0,16 Millionen Nutzer über 55 Jahre alt!

Heisst im Umkehrschluss: Die „Alten“ entdecken Facebook für sich; versprechen sich etwas davon… fühlen sie sich etwa auch einsam? Facebook ist als ganzes ein echtes Phänomen, wenn man die Zahlen betrachtet & einmal drüber nachdenkt- vor allem die steigende Online-Zeit macht mir da immens Sorgen … zum Leidwesen unserer Menschlichkeit, welche nicht nur noch online verbracht werden sollte… & Unternehmer, die sich dadurch mehr Gäste versprechen, werden in der Regel auch zumeist enttäuscht : Die Streuweite ist zu hoch & das ständige Einhämmern von unzähligen Events auf uns User wirkt belähmend…

130 Freunde hat jeder im Durchschnitt. Wen kennt man davon wirklich persönlich? Jenes ist ein Armutszeugnis, welches irreparrabel scheint…ein Blase voller Hoffnungen auf mehr sozialen Kontaktreichtum- der dort leider „online“ bleibt.

Aber seid bitte nicht ganz hoffnungslos in dieser harten Zahlenwelt : Wir sind ja auch noch da 😉 www.freizeitcafe.com

Wir freuen uns sehr auf die Gruppentreffen mit Euch& sind heute wieder in Gesprächen für Euch!

Ihr wollt noch mehr Zahlen, Daten& Fakten? Hier für Euch die komplette Info-Grafik :

allfacebook.de