Man lobpudelt sich mal wieder bei Facebook. 1 Milliarde aktive Nutzer sind erreicht- wie schön! Aber wie? Was sind Features, was steckt dahinter? Ich habe recherchiert für Euch…

Mehr als 380 Mio Sticker am Tag, 17 Millarden Fotos werden u.a.  jeden Monat via Facebook Messenger verschickt. Eine gewaltige Menge.

Aber doch nicht, weil der Messenger so toll ist, oder? Wenn Ihr mich fragt, wird da intern mit WhatsApp gebattelt – denn: Jene erreichten schon im Februar 2016 die 1 Milliarde Grenze. Sprichum: Facebook vereint (da ja aufgekauft) nunmehr 2 Millarden (!) chattende Nutzer. Eine gewaltige Marktmacht.

Seit der letzten F8 ( das ist die Facebook-Developer Konferenz in San Francisco), hat der Messenger ebenso auch eine eigene „Bot-Plattform“ vorgestellt, darin sind mittlerweile 18.000 Bots(!) angeschlossen. Bots fragt Ihr Euch?

Zurecht- auch ich habe mich gefragt, was das für Roboter sein sollen: Die Helferlein wie CNN, Poncho, Spring und wie sie alle heissen „klingen“ anfangs noch ganz witzig. Dahinter stecken aber Chat-Roboterlein, die uns (wie immer) den Alltag erleichtern sollen. Wenn es ums Wetter geht, um die neuesten Nachrichten, wo wir shoppen gehen sollen und so viel mehr.

So ein Chat Roboterlein, welches mir auf mein simples „Hi“ antwortet „Typing is cool, but to shop on Spring, please use the handy buttons above or type „Go Shopping“ – brauche ich, ganz ehrlich, in meinem Alltag nicht.

Bald wird man im „freien Chat“ auch diesbezüglich (wegen der neuen Integration von Chat-Bots) also mehr und mehr werbetechnisch be-lästigt werden.

Glückwunsch an den einzigartigen Messenger/Facebook! Ihr habt es mal wieder PR-technisch ganz nach oben geschafft mit Euren Milliarden-Meilensteinen.

Aber irgendwie ist genau DAS doch auch ein „erzwungener“ Meilenstein, oder? Ich mein…wenn man das mobile chatten zwingend in den Messenger rüberlegt & dem User keine Wahl lässt, ist das keine grosse Überraschung für mich.

Das beste daran: Man wurde (mal wieder) nicht gefragt…als „Produkt“ einer kostenlosen Dienstleistung ist man eben auch „Produkt“- und kein Kunde. Aber frohes feiern! 😉

Bilquelle: (C) ANDREYKUZMIN VIA DREAMSTIME.COM  & HAND CHAINED WITH SMARTPHONE WHERE FACEBOOK APP STARTED