Fakemania Facebook. Auf Facebook sind die Fakes los! Und das nicht erst seit heute! Facebook muss etwas tun um die Akzeptanz bei seinen Usern zu steigern – und das dringend!

Denn die Mitgliederzahlen steigen nicht(!) mehr so wie gewünscht und es gibt vermehrt so richtig tote Profile!

Auch habe ich bis heute nicht verstanden, warum unzählige Fake-Frauenprofile (gutaussehende Frauen) dort derzeit so die Runde machen. Jeden Tag muss ich 2-3 davon bannen/wegklicken/blockieren – denn dass es Fake ist, sieht man schon an den Fotos der Damen selbst.

So begehrt und schön wie der Bachelor bin ich nämlich nicht…kann daran also nicht liegen 🙂

Das ist bei Facebook wohl – neben den endlich ausschaltbaren (!) Spieleanfragen und Co. wohl ein Renner geworden mit diesen Fakes…

Kann man dem ganzen in diesem unübersichtlichen Zirkus überhaupt Herr werden, frage ich mich manchmal ?

Problem für Facebook: Es wird nur Geld verdient wenn die User aktiv und wirklich real sind. Ich wage mal zu behaupten, dass 20% auf Facebook null real sind!

In Sachen Sicherheit will Facebook nun auch noch weiter nachlegen (zu welchem Nutzen eigentlich? Nur dem eigenen!) : Wie schon bei der „Privatsphäre-Kampagne“ vor einigen Monaten und dem nervigen „Wir wollen Deine Handynummer“ wird man in der Timeline auf den „Foto-Checkup“ ….

….hingewiesen, schrieb nun ein Facebook- Sprecher gegenüber Mashable.

Jenes weitere Feature soll dann den Nutzern den Überblick geben, wer welche Fotos sehen kann. Im Zuge dessen kann man die Einstellungen entsprechend anpassen.

Und wieder eine Crux dabei:

Das Ganze ist dann so aufgebaut, dass der User drei Fragen (!!) gestellt bekommt, die erst zur Änderung der Einstellungen (!) führen soll. Wieder weiss man mehr über Dich – unter dem Deckmantel der „Sicherheit“ für reale Profile.

Sorry, ich muss wieder lachen um nicht zu weinen. Aber der dumpfe Herdentrieb wird auch das weiter mitmachen…

Schön wird auch ein neues Feature, welches schon bei 75% aller User freigeschaltet ist (bei mir akut noch nicht):

Facebook will Nutzer informieren, sobald „der Verdacht“ besteht, dass das eigene Profil kopiert (!) wurde. Auch so ein Ding: Die geklaute Identität. Bei vielen Freunden schon beobachtet.

Der Algorithmus macht das am Namen und/oder dem Profilbild fest. Wieder wird möglichst viel reales von uns ausgelesen – unter dem Vorsatz „Fakes vermeiden“ zu wollen. Also ohne die 20%, die eh schon drin sind. Ist klar…

Und dann wird wieder alles (wie sonst auch) auf den Nutzer abgewältzt: Denn der betroffene User soll dann feststellen, ob es sich wirklich hierbei um einen Klon handelt – oder eben nicht. Das zweite Profil wird dann (intern) mit einer Flagge belegt und Facebook muss dann via seinem Algorithmus entscheiden (!), wer echt ist und wer nicht.

Ähm…hallo? Die „künstliche Intelligenz“ entscheidet, ob ich echt bin? Na dann mal Prost!

Ich kann mir denken, dass auch damit in Zukunft Schindluder von anderen Usern gespielt wird- plötzlich ist die echte Person weg bei einem Fehler und das Fake kann schön in Deinem Namen Unwahrheiten verbreiten. Datenschutz in fremden Händen und at it´s Best! Das wird sicher nicht die Akzeptanz der User steigern.

Mein Fazit: Bei diesen gigantischen Menschen von Fakemania auf Facebook möchte man nicht in deren Haut stecken, geschweige denn sich mit einem Algorithmus auf so ein hohes Pferd setzen, dass Wahrheit von Unwahrheit unterschieden werden kann. Das macht bissl Angst – Euch auch?

Ich wünsche Euch trotz dieser wieder mal haarsträubenden Facebook News einen schönen Donnerstag! By the Way: Es erfolgt am Ostersamstag/Sonntag wieder eine kleine Verlosung hier im Freizeitcafe. Schaut bitte wieder rein 😉