Sehen wir bald Licht am Ende des Tunnels oder geht die „Datenschutz-Sonne“ für immer unter? Die Klarnamenverwendung, die automatische Gesichts- Erkennung, das wütendende Datensammeln,22 Anzeigen gegen Facebook von Europe versus Facebook (wir berichteten).

Hat all dies überhaupt etwas genutzt? Hier und heute geben wir Euch von 3 wirklichen und hoch-geschätzten Experten der Branche die neuesten Fakten dazu an die Hand…

Die einen behaupten: „Wenn Facebook sich nicht ändert,stürzen sie ab.“ Die anderen sagen “ Es ist Ihnen so lange Scheiss egal bis Ihnen endlich rechtliche- und wirkungsvolle finanzielle Strafen drohen.“ Dazu muss man wissen: Hier in Deutschland darf man bezüglich des Datenschutzthemas eine lächerliche & maximale 300.000 Euro Strafe androhen. Lächerlich wird diese Summe dadurch, wenn man die Zahlen des großen & derzeit „übermächtigen Riesen“ Facebook kennt.

Wir hoffen, dass Ihr bei diesem mehr als halbstündigen Video nicht ermüdet. Aber die Antworten darin sind das warten wert in dieser höchst-komplexen Thematik.  Danke an die geniale und aufschlussreiche Expertenrunde:Dr.Thilo Weichert, Max Schrems und Richard Gutjahr.

Eine von 22 Anzeigen kann im übrigen aber wohl schon jetzt fallengelassen werden: Erfolg bei der Gesichtserkennung!

Die Entscheidung der irischen Behörde kam überraschend für die Kläger & hört sich wirklich gut an: Die Gesichtserkennung in Europa muss abgeschaltet werden! Nutzer die das Feature weiter verwenden wollen müssen der Gesichtserkennung zustimmen. Wie Facebook das genau umsetzt (Wortwahl und vor allem Modus) wird natürlich noch immens spannend und auch das kann wieder dauern. .

Zusatzinfo: Noch vor einem halben Jahr hatte der zuständige Beamte Europe vs. Facebook erklärt, dass die Gesichtserkennung „vollkommen legal“ wäre. Was hier die Meinung soweit verändert hat ist unklar- vielleicht ist es auch gerade deshalb nur ein Glückstreffer! Wir hoffen aber weiter, dass man sich mehr um Datenschutz-Belange kümmert sowie diese auch ernst nimmt. Nur weil man Monopolist ist, darf man nicht alles mit den Menschen machen!

In dem Sinne: Auf in den weiteren gemeinsamen Kampf für mehr Datenschutz & Euch einen schönen Dienstag.

Quelle: gutjahr.biz