Ich glaube daran. Es gibt sie. Und nein – Walt Disney hat mir kein falsches Weltbild von Liebe vermittelt. Auch wenn ich gerne Walt Disney Filme schaue wie die Schöne und das Biest. Und sonst so? …

„Keiner ist fehlerfrei!

Was ist denn schon dabei?

Spinner und Spieler,

Träumer und Fühler

hat diese Welt doch nie genug.“

Stimmt, wie Ihr aufmerksamen Leser bemerkt habt, hat dieser Text rein 0 mit Walt Disney zu tun – sondern er stammt von der grandiosen und attraktiven Helene Fischer. Warum diese mit einem wie dem Silbereisen zusammen ist will ich jetzt nicht erörtern. Ich jedenfalls finde Ihre Songtexte – auch als kleiner BSB Anhänger (eine gewisse Person möge mir verzeihen 😉 PS: 17.3.2014 in Oberhausen auf Tournee ! ) – großartig.

Großartig sind auch wirklich die kleinen Dinge & vor allem die Fehler, wenn man liebt. Ok diese „Fehler“ hat Walt Disney nicht unbedingt im Sortiment – da gibt es nur gut und böse. Dem bösen wird dort immer schnell der Garaus gemacht ( ich habe noch nie ne knutschende „Hexe“ gesehn) – um der Liebe/ dem „guten“ Platz zu machen… Sorry, wie Ihr merkt verstricke ich mich gerade wieder in wirre Schreiberei. Um es auf den Punkt zu bringen:

Es gibt die große Liebe – nur dass auch diese nicht fehlerfrei ist!

Foto: selfmade Christian Gera (c)

Jenes sollte man sich als aller-erstes bewußt werden wenn man sich voll und ganz auf jemand neues einlässt. Ich gehe sogar nocht weiter: Perfekt und „Aalglatt“ (wie es eine damalige Freundin von mir einmal zum besten gab) ist doch Pott-langweilig! Fehler, Macken, Ecken, Kanten, etwas an dem man sich reiben kann oder worüber man grölend lachen kann – das macht doch erst den Menschen an sich so liebenswürdig. Ich jedenfalls stehe drauf.

In jedem Fall sollte die große Liebe ehrlich und aufrichtig einander sein zu jeder Zeit, denn:

Was nützt mein Herz wenn Deins nicht mit-schlägt, mit-leidet, mit-lebt, mit-bebt?

Zum Glück gehören immer 2. Man selbst kann sich gerade im Bereich der Liebe viel vormachen oder auch den Weg getreu nach dem Motto „Glück ist das einzigste, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und gibst Du etwas- kommt es doppelt zu Dir zurück“ gemeinsam gehen. Ich entscheide mich immer lieber für den letzteren, schöneren Weg – auch wenn man das nicht so oft selbst beeinflussen kann.

Ich begann diesen Artikel zur großen Liebe mit einem Zitat von Helene Fischer & werde diesen auch mit Ihren Worten schließen:

„Auf der Autobahn mit 300 fahrn,sowas kann ich nur mit dir.
Mich total verliern, nichts mehr kontrolliern, das kann ich mit keinem andern.“

Euch allen die ganz große Liebe & einen wundervollen, märchenhaften Donnerstag!