Seit einiger Zeit haben wir bei uns im Footerbereich (ganz unten) das Banner von Reachsouthafrika- nun ist es soweit, Euch mit diesem Projekt vertraut zu machen. Auch Ihr könnt helfen!

Eines vorweg- dies hier ist keine getarnte Weihnachtsspende an das Freizeitcafe, sondern eine ehrliche Hilfestellung von Euch für Menschen- bei denen die Spende auch wirklich ankommt:

Reach South Africa ist eine registrierte Hilfsorganisation, welche auch tatsächlich vor Ort ist. 2005 von Familie Malessa gegründet und in den Erlebnissen des Sohnes vor Ort be-gründet (in der privaten MIDA-Schule /in einer staubigen Kleinstadt namens Idutywa oder auch Dutywa genannt).

Mit gelegentlichem Zugang zu Strom & der damit verbundenen Nutzung eines Laptops hatte jener seinen Eltern von den miserablen Zuständen der Menschen dort berichtet. Er malte ein Bild völliger Verzweiflung: Er sah junge Eltern, die an AIDS verstorben waren und deren Kinder, die gebrandmarkt davon niemand mehr haben wollte. Er bekam das Leben dort auf der Straße mit; erfuhr von- und sah auch Eltern und Verwandte jener Kinder, die diese lediglich  für ein paar Cent zur Prostitution missbrauchten…

Die Schule wo er unterkam bestand nur aus freiwilligen (!) Sozialarbeitern, welche Ihr bestes mit Hühnerzucht, Gemüseanbau und Verkauf, kochen uvm. gaben – ein Versuch „Sozialfonds“ von lokalen Behörden dazu zu bekommen, war in weiter Ferne…

Wenn man soetwas liesst und mitbekommt, kann einem das in der heutigen Welt/unserer Überfluss-Gesellschaft mit soviel Fortschritt und Technik, bitter aufstoßen  & wirklich die Tränen in die Augen treiben

Fortschritt wurde den Menschen dort nämlich regelrecht untersagt: Sie haben kein direktes Recht auf Bildung wie wir- sondern das staatliche Bildungssystem fordert, dass man als Eltern einen „Beitrag“ entrichten muss. Geld ist aber genau das was fehlt & nur die wenigsten haben das Glück an ehrliche Missionare und Hilfsorganisationen zu geraten, denen es um die Menschen selbst & nicht um den eigenen Profit geht. Dabei ist es doch so schön auf strahlende Gesichter zu treffen, für diese „lernen“- was wir hier bei uns für selbstverständlich und manchmal als „anstrengend“ halten- schlichtweg ein „Luxusgut“ & Freude bedeutet (Originalbild aus der Schule):

Eine erste Besserung der Zustände dort packte dann aber Reachsouthafrica an:

  • Man fand ein IT-Unternehmen & dieses stellte 20 Computer bereit für die Schule
  • Ein weiteres Unternehmen stellte bereitwillig und ergriffen vom vorherrschenden Elend dort 2 Stromgeneratoren
  • Eine Reihe von Fußballclubs spendete Fußballschuhe & Equipment- damit auch Schulen untereinander den Sport für die Kinder fördern konnten
  • Ein Sponsor wurde im Jahre 2006 gefunden, welcher alle Waren und Dinge direkt nach Südafrika transportiert
  • über die Ergebnisse & die ersten Fortschritte machte man sich direkt vor Ort kundig – auch nächstes Jahr wird eine Gruppe wieder runterfliegen

Das ist natürlich einiges- aber immernoch zu wenig! Lasst uns diese Menschen nicht dem Zufall und dem Schicksal überlassen, sondern lasst uns tatkräfig anpacken um Besserung zu erzielen!

Ihr könnt entweder hier direkt eine Spende an Reach South Africa abgeben, oder Ihr macht bei unserer Charity-Aktion mit:

Wir haben 17 (!) Dignity Perlenbänder mit AIDS-Schleife- direkt von den Frauen & Kindern in Afrika produziert- hier bei uns im Freizeitcafe erhalten (Originalfoto). Mit der Aufschrift „Dignity“- zu deutsch „Würde“, geht es auch genau um diese! Helft uns durch den geringen Beitrag von 1€ pro Stickerei (wer will & kann natürlich gerne auch mehr!) die Würde der Kinder & Menschen dort zu stärken bzw. zu verbessern !

Wie heisst es noch so schön bei uns: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“…jenes gilt aber nicht für diese Region dort, in der Elend und Leid waltet!  Südafrika malt selbst gerne von sich das romantische Bild eines wohlhabenden Landes – die Realität der Menschen dort sieht anders aus! Ihr könnt dies mit nur einer kleinen Aufmerksamkeit ändern!

Wir liefern Euch dann die Stickerei versandkostenfrei (0,55 Cent/Brief geht auf uns) nach Hause & spenden den vollen Betrag direkt an Reach South Africa!

…. damit dies zu 100% auch ankommt. Gerne stellen wir als Firma Freizeitcafe auch Spendenquittungen für Euch aus wenn verlangt.

Die schnellste Möglichkeit zu Spenden ist via Paypal unter dem Betreff „Reachsouthafrica“ an freizeitcafe@yahoo.de– einfach via Klick hier:

Selbstverständlich sind auch Überweisungen diesbezüglich auf unser Geschäftskonto vom Freizeitcafe möglich-jenes bitte erfragen via E-Mail.

Achtung: Eure Addresse bitte nicht vergessen- entweder bei der Transaktion mitteilen oder via E-Mail an kooperation@freizeitcafe.com; dann können wir den Versand und die Zuordnung sicherstellen.

Wir liefern umgehend aus, sobald alle 17 Perlentüten verkauft sind. Vielen Dank schon jetzt für Eure Unterstützung & eine wirklich tolle Sache mit Mehrwert für andere!