Mailand, Rom, Paris, Teneriffa, Stockholm… die Liste der Orte ist lang an die ich mich soeben wegträumen möchte. Hierzulande scheint sich der Sommer ja fast schon wieder verdrückt zu haben – ein graues dumpfes Loch, aus dem man entfliehen möchte. Zudem hat Frau Holle dort oben vor allem den Flutopfern mit Ihren Ergüssen von oben einen zusätzlichen und immensen Schaden vermacht. Trotzdem wollen wir keine Trübsal blasen – sondern nach vorne schauen: Aufbau-Arbeit leisten…

Ich habe andere Gedankenpläne und Luftschlösser auf die ich setze: Wie ein Zugvogel gen Süden reisen oder bestenfalls auch einmal auf einem Schiff verreisen würde ich gerne

“Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön…”,

dieses alte Kinderlied hat doch irgend etwas für sich, oder? Ok- dieses “lustig” interessiert mich jetzt nicht so sehr, wie dieses “schön”- welches darauf folgt…

Der Weg als Ziel – über den Bug hinaus unendliche schöne Weiten…

Eigentlich ist doch so eine Kreuzfahrt ein traumhafter Urlaub, den sich immer mehr Leute erfüllen- mittlerweile auch leisten können. Früher war es ja eher so, dass nur die oberen Zehntausend diesen Part inne hatten.

Es ging früher wohl dementsprechend “steif” auf den Schiffen zu- heutzutage gibt es sogar Heavy-Metal-Partyschiffe für die ganze harten und ungewaschenen (nein das ist ein Klischee) Jungs. Vorbei also, dass eine vornehme, häufig snobistische Gesellschaft nur unter sich war. Heutzutage mischt sich das ganz gut wie eine bunte Tüte Bonbons. Vorschriften zur Kleidung sind auch fast selten geworden – ist ja schliesslich Urlaub und keine B2B Geschäftsfahrt….

Heutzutage hat sich das Wesen der Kreuzfahrt also arg gewandelt….

Diese heutigen, hoch modernen und luxuriösen Kreuzfahrt-Schiffe sind nicht nur für jedermann da, sondern auch preislich erschwinglich geworden. Überzogene Regelungen an Bord sind heute auch nicht mehr zu finden. Man trägt und tut was man möchte. Freilich ist ein “Kapitäns-Essen” noch immer eine erlesenere Veranstaltung, zu der man nicht in Bermuda-Shorts und T-Shirt erscheinen kann. Etwas Stil, Etiquette und Nettiquette muss ja schon sein im Rudel. Das kann auch mit einer der Gründe sein, warum Kreuzfahrt-Reisen heutzutage einen Boom erleben wie noch nie zuvor! Es ist und bleibt einfach etwas besonderes. Mich zieht es irgendwie auch hinaus auf die See…

Mein Schiff sähe dann im übrigen etwa so aus: Riesengross mit tollen Decks zum flanieren, gucken, staunen. Eine wundervolle Route und eine Reise, die man nie mehr vergisst…. und auf was freut Ihr Euch diesen Sommer?