Ist das Dein Tiger, der sich da gerade auf der Couch rekelt? Keine Sorge- der scheint harmlos; auch wenn ich selbst beim ersten ansehen gedacht habe, dass er gleich sicher einen Satz auf den Kameraführenden macht und diesen an einem Stück auffrisst 🙂 Immer wenn ich solche viralen Video-Highlights betrachte, in denen Tiere wie dieses wunderschöne Geschöpf vorkommen, sehe ich dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge…

Mit einem lachenden, weil es schön ist diesen Zauber der Natur mal aus nächster Nähe sehen zu können. Noch schöner wäre dieses Erlebnis natürlich in der Realität und auf Reisen statt nur online- aber wann wiederfährt einem schonmal so ein Wunder der Natur? Ok- mein Onkel hat nach 86 Jahren vor kurzem tatsächlich mal einen Fuchs auf Futtersuche in seinem Garten gehabt & da ist er fast vom Sessel gefallen. Und hey, das passierte in Bochum! Jenes ist aber – sagen wir „relativ selten.“

Mit einem weinenden Augen sehe ich es deshalb, weil man in Anbetracht der zerstörrerischen Art und Weise unserer Menschheit leider um die Existenz jener Geschöpfe bangen muss. So ist es mit den Eisbären & so wird es sicher bald auch mit den Tigern sein…wenn wir nicht auf Sie aufpassen und alles dafür tun, dass sie „natürlich“ weiterleben in ihrer ganz eigenen Welt.

Was denkt Ihr? Ist der zum knuddeln?- oder schon zu gross dafür? Das Freizeitcafe wünscht Euch einen schönen Dienstag.