Weiter geht es bei uns heute mit Partnerschaften. Kennt Ihr diese Pärchen, die ewig nur am streiten sind? Diese Hass-Lieben? Dieses ewige Aneinander-reiben um sich damit gegenseitig zu pushen und irgendwie auch die Beziehung an sich am Leben zu halten? Sowas gibt es-muss man so hinnehmen. Ob dies auf Dauer gutgeht ist immer die Frage. Ich für meinen Teil bin da eher eine Harmonie-bedürftige Seele. Ich hasse Streit in der Beziehung und versuche diesem durch frühzeitiges Reden über Probleme und Co. möglichst aus dem Wege zu gehen. Das gelingt natürlich nicht immer… oft wird dieser schonmal so böse, dass man das Gefühl hat, dass es einem regelrecht das Herz heraus-reisst:

Streit in einer Beziehung ist natürlich, oft auch sinnvoll und für die Weiterentwicklung beider Partner notwendig- wenn man sich denn das gesagte zu Herzen nimmt und es nicht nur als herzloses BlaBla abtut. Etwas in sich hineinzufressen- vor allem im Gefühlsleben- tut auf Dauer wohl keinem Menschen da draußen gut. Und irgendwann platzt die Bombe- dann aber richtig. Hinzu kommen die ganzen neuen Kommunikationsmittel und Wege der Dauerbeschallung wie WhatsApp und Co- die ebenfalls und immer häufiger Streitthema in Beziehungen bilden.

Ausdrücken statt sammeln – fühlen statt denken – wiederholen statt interpretieren und fair kämpfen statt gemein sein

Das alles sind nicht nur Worthülsen, sondern Realitäten. Ein jeder wird dies im Laufe seiner Partnerschaften einmal mitmachen oder bereits mitgemacht haben. Immer nach vorne schauen lautet die Devise, auf die Kleinigkeiten achten, auf die Wertschätzung dem anderen gegenüber und die, die man selbst erhält. Einen gesunden Mittelweg finden und eine gemeinsame aber auch eigene Basis für sein Leben schaffen- in der sich beide weiterentwickeln können. Nicht auf den ewig gleichen Diskussionen und Standpunkten beharrend- sondern Lösungsorientiert trotz aller Gefühlsirrungen und Wirrungen – handeln und hoffentlich den Weg gemeinsam schaffen. Das wünsche ich Euch!

Auf ein Leben mit weniger Streit und mehr Zukunft. Und auf diejenigen, die bis heute noch nicht Ihre romantischen Walt-Disney-Vorstellungen (viele sagen dazu auch falsches Weltbild von Liebe) verworfen haben!