Wir surfen mit Smartphones, Computern & nun sogar Fernsehern durchs Netz. Ein Boom der unvorhersehbar war. Folge: IP- Addressknappheit.

Alle Internetprovider & Hardwareanbieter betreiben deshalb seit gestern parallel den alten & den neuen Standart von Internet-Protokollen. Das stylische Wortspiel dazu: IPv6. Erinnert mich an einen „Motor“, oder? 😉 Der „Motor“ jedenfalls wurde jetzt für alle eingebaut,weil uns dieses Jahr die IP-Addressen ausgingen(!)

340 Sextillionen Nummern (das würde 600 Billiarden Adressen auf jeden Quadrat- Millimeter der Erde erlauben) sollten nun ausreichen. Frage an unsere Rechenfüchse:Wie viele Nullen stehen hinter der 34? Rischtig:  37 Nullen …

In den Anfangstagen des Internets gab es nur wenige Rechner & diesbezüglich auch kaum- benötigte IP-Addressen. Mit dem unvorhergesehenen Boom auf das Internet konnte damals ja keiner rechnen – die alten Maßstäbe reichen demnach also nicht mehr aus: Die Address-Knappheit musste bekämpft werden:

Zu guter letzt kann man dazu nur noch sagen:

Ihr werdet kaum was davon merken. Schon seit Jahren werkelt man an der IPv6 Umstellung. Google, Facebook und Microsoft haben das wohl schon parrallel laufen- wir in Deutschland wollen 1% Umstellungs-Fortschritt (!) im Juni erreicht haben. Bis zum Jahresende könnte 10 % erreicht werden. Der Abschied vom alten IPv4 kann aber noch 10 Jahre dauern, denn: Flächendeckende Nutzung von IPv6 ist erst dann möglich, wenn keine alten Endgeräte mehr genutzt werden…der Datenschutz (die angestrebte & weiterhin wichtige Anonymität im Netz) diesbezüglich wird dann auch sicher verbessert werden.

Ab sofort könn(t)en Eure IP-Addressen also so aussehen: http://[2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344]:8080/

Bislang sah sie immer so aus (wie Ihr seht, zu wenig Nummern & Zahlen):

IP: 78.94.53.40

Wer den Live-Test machen möchte, kann dies hier bei Google tun. Ich hatte (wie wohl die meisten Haushalte noch) folgendes Ergebnis:

So far..Ihr seid im Bilde…genießt den Feiertag!

Bildquelle: Screenshot von World IPv6 Launch