Gefährliche Frauen im Internet. Wie scharf schießen Sie wirklich durch die Datenleitung? Dies wurde nun ausgewertet- von der zum fünften Mal in Folge aufgelegten McAfee-Studie “ Most dangerous celebrities“. Ein Phänomen unserer Zeit, dass gerade kriminelle sich besonders berühmte Namen und Personen aussuchen, um Schadsoftware in fremde PC´s zu schleusen.

Heidi Klum ist also DER Risikofaktor – die Staatsfeindin Nummer 1 im Cyberspace!  Laut dem Sicherheitsunternehmen McAfee lockt demnach keine andere Frau so oft auf Malware-versuchte Seiten wie die Moderatorin von Germanys next Top-Model. Weibliches Lockmittel – eigentlich wieder ein schöner Stoff für einen zukünftigen Blogeintrag.

Virenschleuder des Jahres 2010 war übrigens Cameron Diaz, die jetzt mit der „Titelinhaberin“ die Plätze in diesem Jahr getauscht hat. Die Online-Fans von Topmodels oder weiblichen Schauspielerinnen leben nach der Studie ohnehin am gefährlichsten. Mit Sportlern und Sängern lebt es sich da deutlich risikoloser:
Rihanna auf Platz 51, Lady Gaga „lediglich“ auf Rang 58 & die „Skandal-Nudel“ Charlie Sheen (Platz 59) ist- zumindest in der Online-Welt ein ungefährlicher Schmalspur- Indianer 😉
Bildquelle :

newsonwall.com