Humor im Blog …wie wichtig ist das? Genau das war die Frage im letzten Webmasterfriday. Beantworten tue ich dies sehr gerne hier zugeschnitten auf den Freizeitcafe-Blog wie folgt…

Da dieser Blog hier von Freizeit-/-Kooperationen, Partnerschaft, kuriosem, Dating, Datenschutz & Social Media nur so wimmelt – ist Humor zwangsläufig ein Muss wie ich denke.

Menschen sollen frei sein, frei handeln können, frei Ihr Leben er-leben können. Eine Prise Humor gehört im Leben dazu, um es ertragbar zu machen; dieser Blog hier ist ein Lebens-Abbild abseits aller Virtualität.

Fakt ist, wir werden alle ausgespäht. Wir sind zu virtuell (geworden). Unsere Daten werden in unverschämter Weise gesammelt. Unsere Rechte werden beschnitten. Wir sind auf diversen Plattformen nicht Kunde, sondern (selbst gewähltes) Produkt. Deshalb wettere ich hier oft im Datenschutz-Bereich gegen all diese Fakten; ohne aber auch dabei den Humor zu verlieren. Nach vorne zu schauen- es besser zu machen, statt nur deprimiert alles zu erdulden…

Schlussendlich ist zu diesem Blog hier zu sagen: Ersthaftigkeit rules. Allerdings aber ab und an ein paar witzige Zitate, Anders-Meinungen, lustige Videos und Co. zu verwenden -stärken mit Ihrer humorvollern Ebene die Artikel-Intentionen. Es wird einfach bildhafter und plakativer dadurch.

Im Allgemeinen jedoch betrachtet (über diesen Blog hier mal hinaus) würde ich sagen, dass zuviel Humor ernsthafte Aussagen zerstören kann: Wenn jemand nur humorvoll schreibt, nimmt man ihn und seine/Ihre Thesen am Ende nicht mehr Ernst.

Eine Blog-Instanz gibt es aber, wo dies trotzdem funktioniert:

Der reine Humor/Satire-Blog Der Postillon – ist gerade eben & gerade weil man dort ALLES aufs Korn nimmt für mich die erste Blog-Addresse wenn es um Humor geht. Gerade eben weil Aktualität und Ernsthaftigkeit dort Hand in Hand gehen. Alles wird zerschossen. Das funktioniert und ist in seiner Krassheit einfach belustigend. Deshalb auch einer der meistbesuchten Blogs im Internet: Das Leben ist oft zu ernst und Menschen lieben die Überspitzung!

Humor kann aber auch im Halse stecken bleiben, wenn man selbst betroffen ist – und/oder die Zielgruppe einfach echtes Wissen ohne Humor & Informationen geliefert haben möchte

Alles in allem ein schöner Webmaster-Friday! Danke für das schöne Thema und schönen Sonntag-Abend liebe Leser!