Meine Lieben, wie Ihr wisst, bin ich alles andere als ein Stylelight-Guru. Ich greife morgens noch im Halbschlaf in meinen Kleiderschrank und ziehe an, was mir in die Hände fällt. Meist zumindest, denn das ist nicht immer so. Es gibt Tage, an denen ich darauf achten muss, was ich anziehe. Dann quält mich diese berühmte Frage, ihr wisst schon… Was soll ich bloß anziehen?

Dabei bin ich eigentlich kein Shopping-Muffel. Ich kaufe mir hin und wieder gerne mal was Neues, wenn ich was Schickes entdeckt habe. Und das ist in letzter Zeit eher die Regel als die Ausnahme 😉 Kein Wunder, Online-Shops sprießen aus dem Boden wie Pilze im Herbst. Jede Woche entdecke ich neue Shops, die sich spontan mein Wohlgefallen verdienen. Meine neueste Entdeckung ist der Online-Shop von VAN GRAAF. Das gibt es viele Sachen, die lässig und zugleich schick sind – eine Mischung, die man meiner Meinung nach nicht so leicht findet.

  • Ein Graus sind mir die überfüllten Innenstädte. Egal ob Bochum, Düsseldorf oder Bielefeld – in diesem Punkt sind sich alle Städte gleich. Alle Samstage wieder strömen die Massen aus ihren Häusern Richtung Innenstadt und geben sich hemmungslos ihren Shopping-Gelüsten hin. Dabei wird es zur Kür, sich gekonnt durch die Massen zu schlängeln und die Einkaufstaschen zu balancieren. NICHT MIT MIR! Ich bleibe gemütlich vor meinem Rechner, suche entspannt aus, was mir gefällt und lasse es mir bequem liefern. Meine Freunde nannten mich früher Shoppingmuffel. Das stimmt nicht, es lag nur an den vielen Menschen! Ich shoppe supergerne online… auch wenn es noch nicht so leicht ist  wie hier dargestellt 😉
  • Und ich bin weiß Gott nicht der Einzige, der die Vorzüge des Online-Shoppings für sich entdeckt hat. Eine aktuelle Studie von BITKOM besagt, dass 51 Millionen Deutsche ihre Waren im Netz kaufen. So viele wie nie zuvor. Spannend dabei finde ich diese Tatsache:

„Besonders der Anteil älterer Online-Shopper ist gestiegen. 88 Prozent der Internetnutzer ab 65 Jahren kaufen mittlerweile online ein, vor zwei Jahren waren es noch 79 Prozent.“

Die älteren User holen auf – und ich kann es bestätigen. Viele meiner Bekannten geben ihren Eltern Online-Nachhilfe. Und das finde ich super!

Es ist an der Zeit, der älteren Generation etwas zurückzugeben! Setzt Euch hin und wieder auch mal mit euren Eltern zusammen und gebt ihnen Nachhilfe. Ich bin sicher, auch sie werden die Vorteiles des Netztes zu schätzen wissen, egal ob fürs Finden von Informationen, Skypen mit Familienangehörigen oder Online-Shopping.