Die ersten Prognosen und Hochrechnungen; ein Auf-Atmen bei der CDU/CSU, ein Schreikrampf bei der SPD weil man weit unter seinen Möglichkeiten & Erwartungen blieb, ein Heulkrampf bei der FDP weil man womöglich (Stand 19:45 Uhr) komplett rausfliegt und nunmehr Geschichte ist.

Nun denn, ein neues Buch wird nicht aufgeklappt werden – aber hoffentlich ein besseres für unsere Zukunft in Deutschland. Ich habe jedenfalls – ohne meine Kreuze hier zu nennen – die „Guten Zeiten“ gewählt. Zumindest wünsche ich mir die für alle:

Mir sind die Personen die da wandeln & posaunen letztendlich egal- die Gesten wie Mittelfinger oder das Gehänge einer Deutschlandkette um Merkels Hals ebenso; nur tun sollen sie was die er-wählten Personen!

Ich bin auf die Inhalte gespannt welche die CDU mit (zu dieser Zeit möglicher) „absoluter Mehrheit“ oder in anderer Konstellation auf den Weg bringen wird und kann – wenn die „Duck-Dich-& Ich- sag- nix-aus-Taktik“ aufhört in den nächsten Jahren. Das bedeutet für mich im speziellen folgendes:

  • Ein wirklich tragfähiges Rentenkonzept für uns junge Menschen zu erschaffen, damit wir nach 30-40 Jahren Arbeitstätigkeiten nicht den Staat um Hilfe bitten müssen!
  • Ein Zukunftsmodell und eine bessere Bezahlung für und in der Altenpflege aufzubauen & zu etablieren damit auch diese Angst der Versorgung von Angehörigen oder unserer eigenen später irgendwann wegfällt
  • Dass die junge Generation in Sicherheitsfragen tatsächlich einmal erhört wird- weil wir es sind, die tagtäglich durchs Internet surfen & hierbei (noch immer) unsere Grundrechte ohne konkretes (!) eingreifen Deutschlands mit Füßen getreten werden.
  • Dass eine gerechte Bezahlung und ein Mindestlohn wirklich auch eintritt
  • Dass die Besteuerung auch bei den „höheren Einkommen“ & Firmen (die bislang keine Steuern zahlen oder komplett rausgenommen werden wie Google, Microsoft, Apple & Co. durch zahlreiche Steuer-Flucht-Tricks) greift & dass die Finanzmärkte, Geldgeier & Bankiers nicht alles machen können was sie wollen schön unter unserem staatlichen Auffangnetz (welches WIR nur zahlen!).
  • Dass eine EU entsteht auf die man bauen kann mit Förderung aber auch Forderung untereinander – und das heisst nicht ein bloßes Geldpumpen ohne Aufbauprogramme und anderweitiger Hilfe. Man will zusammenwachsen? Dann soll man auch etwas dafür tun & Griechenland & Co. nicht einfach seinem „Schicksal“ überlassen.

All das gehört für MICH zu den guten Zeiten! Euch werden sicherlich zu dieser Liste noch tausende weitere Punkte einfallen….

In dem Sinne: Ob Frust oder Freudenschrei für die kommende Regierung – ich wünsche und erwarte Gute Zeiten von Euch!