Die wilden 80er. Mein Geburtsjahr 81. DAS waren noch Zeiten! Genial, dass sich auch das gesamte Netz samt Social Media so sehr und gerne „Back to the future“ daran zurückerinnert.

Vor allem, weil das vorgestrige Datum- der 21. Oktober 2015 – der Tag war, an dem der junge Marty McFly in unserer Zukunft landen sollte. Jene war im Film damals voll von fliegenden Autos, Hoverboards und Co. Okay…das mit dem Hoverboard hast fast zeitig geklappt: Stefan Raab präsentierte ein geflügeltes, über den Boden schwebendes Skateboard. Die Autos sind bislang noch nicht in Sicht; wir plagen uns eher mit Abgaswerten herum…

Und genau das hat Marty McFly wohl sehr aufgeregt, als er einen Zettel an meiner Haustür positionierte, auf dem stand:

Marty McFly(c) Foto by Markus Brandl via Facebook

Armer Marty, er hat vollkommen Recht! Zu wenig soziale Kontakte, keine Freu(n)de mehr in der Luft die spielen und jagen, beschissene Smartphones die uns die kostbare Lebenszeit stehlen & uns zu Hängeköppen mutieren lassen …

Genial übrigens, dass auch unsere öffentlich-rechtlichen eine „echte Meldung“ in den Heute-Nachrichten brachten, es sei ein „Lorean DMC-12 mit Fluxkompensator wie aus dem nichts aufgetaucht“ 🙂 Auch dort zeigt man Humor und schätzt die alten Werte also.

Seine Ankunft in der Zukunft wird auf der ganzen Welt mit Filmvorführungen & „Ankunft-Partys“ gefeiert. Twitter war voll von space-igen Fotos.

Wem das noch nicht reicht- hier der Besuch der beiden (kaum gealterten) Darsteller in der Neuzeit- ein phänomenaler Auftritt wie ich finde:

Marty´s Zettel gab mir zu denken- Euch auch? Lasst es mich wissen via Kommentar hier im Blog. Einen tollen Freitag liebe Freizeitcafe-Leser!