Was muss dat schön sein, wenn man das Geld mit beiden Händen zum (Auto-) Fenster rauswerfen kann. Auch wenn es nur für ein paar Minuten war.

Die Menge im Ghettoviertel von LA jedenfalls war freudig erregt am Straßenrand & sammelte fleissig Money. Genau darauf hatten die Täter bei ihrer Flucht nämlich spekuliert: Sie wollten im Geld-Gemenge zügig abtauchen. Dumm nur, dass der Geld-Stau sie dann selbst aufhielt- im Gegenverkehr.

Nun bittet die LA-Police natürlich den nicht naturgegebenen“Geldregen“ wieder zurückzugeben- es sind schliesslich „wichtige Beweismittel“. Nun ja, die Erfolgsquote (gerade in diesem Viertel) wird da wohl zu wünschen übrig lassen… Daumen hoch deshalb für diejenigen, die einmal James-Bond sein wollten (auch wenn sie dafür jetzt im Knast landen) :