Die Tierwelt ist herrlich. Auf Film und Co. gebannt ist nahezu jedem schon „der Schnappschuss“ gelungen, über den man Jahre später noch herzhaft lachen kann. Auch ich habe hier und da im Lauf der Jahre so einige kuriose Hunde/Igel oder Affenfotos geschossen. Schwieriger ist es, eine Möwe im Flug zu erwischen.

Aber was passiert, wenn die Tierchen selbst auf „Selfies“ stehen, ja regelrecht zu Digital Natives (Personen, die in der digitalen Welt aufgewachsen sind und für die der Umgang mit modernen Technologien zum Alltag gehört) mutieren?

Das knapp 3 Millionen mal geklickte Video eines Schweizers hierzu geht zumindest gerade durch die Decke

Auf der spanischen Insel Cies schnappt sich eine Möwe einfach mal so die Kamera des Schweizers Martin Lozano und dreht damit eine kurze Runde. Anscheinend war die Cam nämlich doch zu schwer & auch Möwen wollen wohl kein Klaubock sein: Sie brachte das Gerät brav zurück- mit dazugehörigem Selfie natürlich. Und die Youtube-Gemeinde jubelt auf. Ihr auch?

Und da es so schön ist mit der Tierwelt (es gab bereits schon ähnliche Vogel-Social Media Geschichten bei mir hier im Blog), hier noch GoPro Best of Animals 2014. Sehr sehenswert:

Euch allen einen wunderschönen Montag Abend. Neue Artikel werden nur so sprudeln & wie es ausschaut, habe ich einen geeigneten Programmierer für die Freizeitcafe-Zukunft gefunden 🙂 Ihr werdet hier auf dem laufenden gehalten.