Liebe Freizeitcafe-Leser, heute vertraue ich Euch mal ein persönliches Geheimnis an. Seit Jahren hege ich eine Leidenschaft, die ich wohl nicht wieder loswerde. Ursprünglich von einer Reportage aus dem Fernsehen inspiriert, habe ich mich weiter mit dem Thema beschäftigt und entdecke jedes Mal wieder neue interessante Dinge. Es geht um das wunderbare Kuba.

Dass die Inseln der Karibik allesamt traumhaft schön sind, davon hat vermutlich jeder schonmal gehört. Dennoch unterscheidet sich Kuba sehr von den umliegenden Staaten wie Jamaika, Puerto Rico oder der Dominikanischen Republik. Wer jemals Bilder oder Videos von und über Kuba gesehen hat, wird wissen, was ich meine…

Es sind die alten Autos, die vielen Farben, die Mentalität der Menschen, aber auch die heruntergekommenen Häuser und die kaputten Straßen. Das Flair dieses Landes und insbesondere Havannas ist einfach einzigartig. Wenn man Eindrücke aus diesem Land bekommt, fühlt man sich in eine frühere Zeit versetzt. Genau das ist es, was den Reiz an Kuba für mich ausmacht.

Manchmal, wenn ich meinen Gedanken nachhänge, stelle ich mir vor wie es wäre auf Kuba zu leben. Natürlich könnte man als Deutscher nicht sofort das Alltagsleben der Einwohner Havannas führen, doch das ignoriere ich bewusst. Es geht mir nur um die Atmosphäre und die Lebensqualität, in die mich hinein denke. So schaffe ich mir ab und an in Gedanken ein kleinen Urlaub, bei dem ich zwar keine Sonne tanke, aber dennoch gut entspannen kann.

Außerdem höre ich dann gern ein bißchen kubanische Musik (großartig: Yissy Garcia) und schlürfe leckeren Rum aus Barbados. Für besondere Momente zünde ich mir auch ab und an eine feine, aromatische Zigarre an, die ich hier bestelle. Ich bin zwar alles andere als ein Experte, aber probiere mich im Laufe der Zeit einfach durch verschiedene Sorten durch. Parallel stöbere im dann im Netz, was es Neues zum Thema Kuba gibt.

So, liebe Leser, jetzt habt Ihr mal etwas Persönliches von mir erfahren. Irgendwie seltsam – ich bin fasziniert von Kuba, war aber noch nie dort. Aber vielleicht passiert das ja irgendwann einmal… noch gehöre ich ja nicht zum alten Eisen 😉 Interessieren würde mich, ob Ihr ähnliche Angewohnheiten oder Leidenschaften habt, mit denen Ihr Euch eine Auszeit gönnt. Dazu könnt Ihr gern die Kommentarfunktion nutzen.