Kennt Ihr das liebe Leser? Die Suche nach dem richtigen Drucker und dem dazu passenden Drucker-Zubehör? Da gibt es auf der einen Seite die gängigen, großen Marken – und man erstickt förmlich im Dschungel der Möglichkeiten wenn es um den darüber-hinausgehenden Druckerbedarf, die Druckerpatronen (Angebote- sowie Refill), oder noch schlimmer: Eine konkrete, gute Beratung geht.

Ich für meinen Teil bin immer der HP-Linie treu geblieben. Gestartet habe ich meines Wissens damals mit dem HP 710C – das ist Jahrzehnte her.

Warum ist es eigentlich so schwierig, auf diesem Markt der Möglichkeiten durchzublicken?

Ganz einfach: Unsere schnelllebige Zeit.

Der Drucker- wie der Zubehör-Markt ist nämlich derart in Bewegung im Zuge des schnelllebigen, technischen Fortschrittes, dass man als Firmenimperium wie auch als Endverbraucher immer Schritt halten muss.

Was demnach gestern noch ein Hit war, kann morgen schon „old school“ – und regelrecht vergessen sein. Das beste Beispiel, an das ich mich gerade erinnere beim verfassen dieses Textes ist der „Boom der Fotodrucker“ bzw. Drucker für Fotografen.

Findet Ihr jetzt noch Fotodrucker? Nein! Die meisten stehen bei DM und Rossmann Schlange, um die wirklich mega günstigen Automaten kurz im vorbei-gehen zu nutzen für kurze Fotoarbeiten. Inzwischen hat sich also auch dieser Markt wieder gesättigt, weil viele „Standard-Tintenstrahldrucker“ schon optimal ausgerichtet so fähig sind, hervorragende Foto-Qualität auf beispielsweise HP-Fotopapier zu liefern. Zudem werden Urlaubsfoto heute weniger ausgedruckt als verschickt & man kann sich selbst mit einem Tintenstrahldrucker schon selbst T-Shirt-Folien gestalten, um diese dann „draufzubügeln.“

Die Schwierigkeit für ein Unternehmen wie HP besteht eben darin, dass der Weltmarkt individuell und gesamtheitlich optimal immer wieder fortentwickelt werden muss. Vielleicht ging der Verkauf an Foto- Druckern in Japan zurück, während der Boom in Europa gerade erst einsetzte. Who knows? Skalieren musste dies das Weltunternehmen und immer ALLES im Blick behalten.

Dasselbe passiert auch bei Laserdruckern, Ipods, Notebooks, Tablets und Co. jeden Tag das draußen auf der Welt….

Wenn ich mich also im Zuge meines Umzuges und der Neueinrichtung meines Büros für Druckereinrichtung bzw. die passenden Druckerpatronen informieren wollte, kam ich immer wieder auf so tolle Informationsseiten wie hier zur Beratung zurück.

Da findet man alles zur Geschichte des Unternehmens, der Einordnung, der neuesten Trends, dem passenden Druckerbedarf (Achtung: Kompatibilität!) und mehr. Rundum- direkt aus dem Hause eine exellente Online-Beratung; auch wenn man mal den Support vor seinem Kauf fragte.

In dem Sinne- mein Fazit: 

Achtet beim Kauf von Druckern und dem passenden Druckerzubehör darauf, WO Ihr kauft. Wie gut der Support ist, wo Ihr in Kompatibilitätsfragen auf diesem schier unüberschaubaren Markt auch einfach mal fragen dürft. Dann ist viel gewonnen! Schönen Start in den Freitag Euch allen.

Bildquelle: CCO Public Domain via Pixabay by 3d_man_eu