Blumen und Menschen- immer so eine Sache. Sie zu vergleichen, Menschen in Poesie und Literatur mit einer Blume gleichzustellen- alles schon vorgekommen. Auch in der Kunst: Schon Vincent van Gogh sagte einmal:

„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen- doch es wachsen keine Blumen auf ihr“…

Was will ich Euch eigentlich damit sagen? Kauft mehr Blumen! Nein- nicht, weil der Muttertag dies immer wieder abverlangt & am Valentinstag die Baccara-Rose für die liebste 5,90 Euro kostet, sondern weil Blumen einfach zum Leben dazu gehören.

Die Pflege einer Blume zum Beispiel bedeutet im pädagogischen Sinne nämlich, zu er- lernen, aufeinander zu achten. Sie behutsam zu giessen & sie nicht zu überpflegen ist nicht einfach- es ist eine Herausforderung! Fällt Euch dabei etwas auf? Es ist wie mit einer Beziehung: Eine zarte Pflanze, die Aufmerksamkeit, Nahrung & gutes Zureden bedarf. Tödlich wäre eine Über-Versorung, ein Schmusi-Pusi-Dasein, welches den Partner erdrückt- oder sonstige, Beziehungs-verkürzende Maßnahmen… gleichsam würde auch immer die Blume eingehen.

Viele Menschen sprechen auch blumig- sie malen phantasievolle Gebilde in Deine Welt. Blumen sind ja auch wunderschön, wenn man sich das mal vor Augen führt: Natürliche Farbenpracht, die vieles in uns Menschen auslöst. Die Wege sie dem (meist Lieblings-) Menschen zu überreichen sind hierbei vielfältig: Man kann Blumen online versenden , man bringt sie persönlich vorbei, oder man schmuggelt Sie heimlich auf den Küchentisch bzw. legt einen Strauß Rosen auf den (meist) kuscheligen Ort, auf den man sich so gerne bettet.

Eine kleine Aufmerksamkeit, die viel verändern kann: Blumen sind deshalb auch oftmals die „Unterstützer“ für Dinge, die man in den Sand gesetzt hat. Diese kleine schöne Geste kann ein „Verzeih mir“ zumindest sehr oft beschleunigen- man steht nicht so ganz alleine da & hat etwas schönes „an seiner Seite.“ Hierbei sollte man aber natürlich auch immer auf die Farbwahl achten & in welchem Land man sich gerade befindet. Dies werden wir aber mal an anderer Stelle weiter ausführen.

Der Blumenversand im Internet boomt jedenfalls- taufrische Blumen via Express-Post, megagroße Auswahl & dazu mittlerweile auch brieftaschen & mit Blumenläden vergleichbares Preislevel.

Ob beim Blumenversand Berlin oder anderswo bestellt: Ankommen tun Sie; im Herzen, auf den Gesichtern der Menschen wenn Sie vor Freude strahlen & zur Aufmunterung, wenn man Bockmist verzapft hat…

Wir hoffen, dass Euch unser kleines Plädoyer zur Blume gefallen hat( es kommt übrigens auch nicht von ungefähr daher, dass eine Blume in unserem Logo steckt 😉 ) & würden uns freuen, wenn Ihr mit diesem kleinen, bezaubernden Hilfsmittel die Menschen um Euch herum ein stückweit glücklicher macht.

Wir schliessen unseren Artikel heute mit der kurzen & prägnanten Wortwahl von Max Reger:

„Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.“

Einen schönen, blumigen Freitag-Abend wünscht Euch das Freizeitcafe-Team.

Foto: Selfmade(c)