Wenn man sich seine Kindheit und all das Walt-Disney-Zeugs mit seinen unendlichen Liebesträumen anschaut, sogar bisweilen als Kind daran glaubt, gerät man in der Wirklichkeit schonmal ins strudeln. Hier ist nicht alles perfekt! Manchmal findet sich in der Liebe & der Liebesfindung eher ein zuweilen oft herrschender Alptraum ohne Erwachen vor. Einen Partner zu finden kein Schicksal, eher ein Kunst-Stück & harte Arbeit an sich selbst – um Akzeptanz und Aufmerksamkeit/ Beachtung für seine Person zu finden- weil sich ein jeder heutzutage irgendwie „vermarkten“ muss (so wird es uns zumindest aus allen Medien suggeriert). Der Prinz auf dem verdammten Gaul wartet nicht an jeder Ecke, er ist längst mit einer anderen weg-geritten… vielleicht reitet er ja auch überhaupt nicht mehr, sondern fährt mit dem Auto umher…obwohl- bei den Spritpreisen stellt Euch lieber den Prinzen der Neuzeit auf einem Fahrrad vor.

Heutzutage verschenkt man doch kein Herz mehr! Nein- man vermietet es nur für eine Zeit-lang. Die Realität holt jeden ein- auch wenn man als Kind damals von Walt Disney wohl ein viel viel schöneres (&heile-Welt)- Weltbild vermittelt bekam…

Wo der Prinz seine Prinzessin findet, Biester sich verwandeln in schöne Herren, Damen den Fluch besiegen, man der „wahren Liebe Kuss“ erhält…hach wie schön! Bei uns schmeckt der Sommer doch auch nur noch, wenn man ein schönes teures Eis in der Hand hält. Ok- das war zu pessimistisch…entschuldigt; es gibt natürlich immernoch Ausnahmen & auch wir glauben noch an die echte Liebe!

Betrachtet man die Aussagekraft jenes Bildes, ist eigentlich all das auf den Punkt gebracht. Der Prinz ist zufrieden & damit heutzutage fast einem eingebildeten Macho-Schwein gleichzusetzen. Im Märchen ist die Frau zufrieden mit so einem Schönling, mit dem Kinder-kriegen & immer für den liebsten da-zu-sein vollkommen aus- und erfüllt.

Nicht so bei uns im grauen Alltag: Jetzt will sie Karriere & Ihre eigenen Finanzen kontrollieren – sie pfeift sozusagen auf das Gemeinschaftskonto mit dem Prinzen.

Wir sagen: Die Walt Disney Welt kann man sich nie in sein eigenes Leben trans-portieren! Versucht das auch bitte nicht! Man kann einfach nicht jeden Tag lachend & singend, von der wahren Liebe Kuss erfüllt & erregt durch die Welt tanzen!

Aber man kann: Sich seine eigene private Welt aufbauen mit viel Liebe zu seinen Mitmenschen & darauf hoffen & daran arbeiten, dass man einen Partner findet. Man muss es nur wollen, etwas Glück haben, an sich & Beziehungen/Freundschaften real arbeiten – dann werden alt-eingesessene Schubladen aufgebrochen & es kommt zuweilen auch mal wieder ein schönes, kleines, reales Märchen für 2 (oder mehr?) Personen daher….

In dem Sinne..einen schönen, märchenhaften Freitag- denkt dran, bald ists Wochenende! 🙂

Euer Freizeitcafe.

Bildquelle: lucyfrankly