Lange verborgen, fast schon vergraben, geheimnisvoll umhütet – und nun vor lauter Anfragen letztendlich doch für Euch an das Licht der Freizeitcafe-Welt gebracht: Meine legendäres Spaghetti-Bolognese-Rezept! 🙂 Passt ja irgendwie auch ins Freizeitcafe- zur Freizeit, zum Wohlsein…. Jemanden zu bekochen oder sich bekochen lassen ist ohnehin –  wie ich finde- mit das schönste Zusammen-Kommen auf der Welt.

Also lachet, speiset und trinket- hier kommt mein absoluter Klassiker…

Zunächst besorgt Ihr Euch bitte folgende Zutaten: 1 Kg feines Rinderhackfleisch, 1 Bund Frühlingszwiebeln, Bamboo Garden Sweet Chili Sauce (gibt es bei Edeka), Hela Curry Gewürz Ketchup, Pfeffer, Curry, Tomatenmark/Frische Tomaten, Parmesan & Meersalz. Ich habe das ganze einmal unten bebildert für Euch dargestellt…

Kinderleichte Schritte bis zur Zauber-Bolognese:

  1. Das Kg Hackfleisch mit einem Schuss Mazola Keimöl schön anbraten- richtig durchbraten. Zwischendurch die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden & zugeben, dass Sie Ihr Aroma entfalten beim anbraten.
  2. Ablöschen mit einer halben (!) Flasche Sweet-Chili-Sauce. 1 Tasse Wasser zugeben.
  3. Mit Meersalz, Pfeffer und Curry würzen
  4. Wahlweise ein Schuss Hela Gewürzketchup (nur ein Hauch- nicht zuviel) & vor allem Tomatenmark/ frische Tomaten zufügen.
  5. Hat die Sauce eine gute Konsistenz – also eine gute Mischung aus schön fleischig/tomatig, ist sie perfekt- nun könnt Ihr abschmecken. Mag man sie etwas sahniger, kann man einen Hauch Creme Fraiche hinzugeben. Ganz wichtig: Die Bolognese am besten mindestens eine halbe Stunde vor dem Essen „ziehen“ lassen – dann entfaltet Sie ihren kompletten Supergeschmack…ist ja ohnehin ein Klassiker auf der Speisekarte bei uns deutschen.
  6. Schön anrichten mit Parmesan (Nudeln natürlich ca 10 Minuten al dente gekocht in reichlich Salzwasser)- a voila:

Kleiner Tipp zur Nach-verfeinerung: Frischen Frühstücksbacon anbraten, bissl Ahornsirup drübergiessen & mit auf dem Teller anrichten. Hat auch etwas (wenn man es ausgefallen mag).

In dem Sinne: Guten Appetit und schönen Mittwoch wünscht Euch das Freizeitcafe! Wenn gewünscht, veröffentliche ich hier demnächst auch einmal gerne einen anderen Klassiker: Meine Schafskäse-Blattspinat-Lasagne 😉