Wir staunten nicht schlecht, als uns ein großes und schweres Packet in den Händen lag: Mit viel Liebe hatte man uns vom Spezialitäten- Haus (hier für Euch der Facebook-Link) einige Leckereien geschickt….

Im Vorfeld ist dazu vielleicht zu sagen, dass ich ein Mann bin, der zwar kochen- aber nicht backen kann. Jedes Jahr ertappe ich mich wieder und wieder dabei, dass ist zweiteres zwar versuche- aber entweder liegt es am Teich oder an mir, dass es so rein garnix wird, oder halt verbrannt oder unzulänglich schmeckt. Sollten also lieber die Meister Ihres Faches ran. Meine Freude war also dementsprechend viel größer als die der anderen. Nun aber zum Inhalt des tollen Paketes:

Die „Nasch-Freude“ darin war ganz nach unserem Geschmack: Vanillekipferl, Butter-Spekualtius, Schokoladenlebkuchen, Mandel-Printen, Elisen-Lebkuchen, ein knuffiges Hexenhaus und und und. Insgesamt mehr als 1 kg Lebensfreude-pur! Ok- es ist noch reichlich früh hier und heute bereits die Weihnachtszeit einzuläuten; und hey die ersten Weihnachtsmärkte sind schon wieder im Aufbau- aber diese vollmundigen Dinge im Paket habe uns hier die ganze Woche „versüßt.“

Und das Spezialitäten-Haus steht genau dafür: Höchste Qualität, große Auswahl, 25 Jahre Liefer-Erfahrung – sei es denn von den Originalen wie Aachener Printen bis hin zu Nürnberger Lebkuchen. Sie alle werden in wunderschöne & dekorative Geschenke-Dosen,- Truhen gebettet und dann den herzallerliebsten Menschen mit dem „süßen Zahn“ da draußen zugeschickt.  Das Willkommens-Paket, wie wir es geniessen durften- ein großes Danke dafür- ist da erst der Anfang. Es gibt noch viele weitere tolle Geschenkideen, schaut Euch also ruhig einmal um dort & flaniert durch die große, vielfältige Lebkuchen & Co.-Welt. Ich habe schon jetzt für Oma, Onkel & Tante das richtige gefunden…warum nicht auch Sie mit einem tollen Paket schon in vor-weihnachtliche Stimmung versetzen?

Hatte ich oben geschrieben, dass uns das ganze die ganze Woche versüßt hatte? Ich muss mich korrigieren – es war in 2 Tagen(!) genußvoll verzehrt worden! Um es mit den Worten von James Krüss zu sagen:

„Zum Beispiel war vom Festgeback,

das Mutter gut verborgen,

mit einem Mal das Beste weg

am ersten Weihnachtsmorgen.“

In dem Sinne: Tut anderen und Euch selbst wieder einmal etwas gutes mit einem tollen Geschenk, welches Leib, Wohl & Sinne anregt. Euch allen einen schönen Montag, das Freizeitcafe-Team

Blog-Marketing ad by hallimash