Wird man bald Nebel und Dunkelheit stärker zu schätzen wissen? Als ob es mit der Ausbeutung unserer Daten & persönlichen Rechten von diversen Firmen schon nicht genug wäre- nun auch noch „Drohnen“ zur „zivilen Überwachung“ über Deutschland? Es ist wirklich kein Scherz: DerWesten.de berichtete darüber, dass alsbald wohl Drohnen nicht mehr nur zu militärischen Zwecken eingesetzt werden sollen. Herr Ramsauer- unser Verkehrsminister- hat diesen Gesetzesentwurf klammheimlich ins Parlament eingebracht. Gewaltige Änderungen auf Kosten unserer Steuergelder. „Hilfsmittel“ der Polizei, „Pipeline & Frachtsicherung“ heisst es da unter anderem als sehr merkwürde Begründung…

Ein Bild für Götter wenn ich mir das gerade vorstelle : Bemannte und unbemannte Flugkörper über uns- gleichberechtigter Flugverkehr; völlige Neu-Ordnung. Da hätte sogar der Papst Spass dran mit seinem Tablet schöne Überwachungsdrohnen zu steuern (er benutzte Weihnachten wirklich eines). Vielleicht lässt sich so der „Glauben“ besser „einfangen“?

Der allso schön heimliche „Gesetzestext“ übrigens kann wirklich als „heimlich bezeichnet werden, denn : Erst in der letzten Sitzungswoche vor Weihnachten wurde jener spät abends ohne Aussprache ins Parlament eingebracht. Still ganz still & versteckt zwischen anderen „luftfahrtrechtlichen Regelungen.“ Aha… sickerte noch mehr durch? Oh ja!

Amerika macht es vor& wir machen es nach? 6 Flugzonen für unbemannte Überwachung gibt es dort schon. Sind wir auf dem Weg zur totalen Überwachung? Scheint fast so…

Denn : die Angst-einflößende Begrifflichkeit der „Drohne“ soll der Bevölkerung nicht genannt werden. Schicker klingt doch: UAS – soll soviel heissen wie Unmanned Aerial System…hübsches Wortspiel, oder?

Was machen unsere Politiker? Die feinen Koalitionsabgeordneten verweisen wie immer auf die „Wirtschaftsmacht Deutschland“ – neue Technologie für die deutschen Hersteller! Klar-so kann man es auch nennen!

In Zahlen heisst das : Etwa 120 der heute 142 weltweit eingesetzten militärischen Drohnensysteme sind zivil nutzbar. Die anderen, sie sonst so rumstehen kann man ja sicher für teure Steuergelder aufpimpen- oder?

Hat die Welt nichts besseres zu tun als uns zu „überwachen“? Was ist mit grenzenloser Freiheit für jeden?

Der „Nutzen“ jedenfalls erschließt sich mir dabei nicht so recht. Hat die Welt nicht wirklich andere Sorgen mit Krankheiten, Hungersnöten uvm. auf dieser Welt? Was ist mit unserer Jugend, die verblödet und vereinsamt & all Ihre Daten preisgibt ohne Aufklärung & Schutz von staatlicher Seite? Das ständige Gerangel um Vorratsspeicherung und unmögliche Vorschläge von Politikern, die mit dem Internet nichts wirklich am Hut haben. Etwas mehr in Bildung & Aufklärung investieren, statt Drohnen über unsere Köpfe jagen zu lassen täte dem Staat besser! Was denkt Ihr?

Ich kriege jedenfalls nach dieser letzten Woche- wenn man sich die „Netzpolitischen Ereignisse“ mal unter der Lupe genauer betrachtet eine gehörige Krawatte : Die Deutschen reden von „Drohnen“& trommeln regelrecht (zumindest in der CDU) wieder für Vorratsdatenspeicherung, Nordkorea hat nach Tod des geliebten Führers & Nachfolge durch den Sohn immer noch nichts von Meinungsfreiheit gehört, Weißrussland macht sein eigenes Internet & sperrt ausländische Seiten & Bezahlsysteme aus- schafft zudem eine explosive „Spitzel Mischung“ aus „Geheimpolizei“, Steuerbehörden die wie Füchse den Internetverkehr überwachen & selbstverständlich Verstöße ahnden dürfen.

Direkt vor unserer EU Tür. Direkt in Deutschland. Eine Schöne Neue Welt mit Meinungsfreiheit, Social Media und Weltverbesserung ohne Grenzen der Kommunikationswege sieht anders aus… bin gespannt ob dieses Jahr davon etwas angepackt wird, oder ob wir alle weiter ver-sumpfen ;-)…