„Online- Dating“. Mittlerweile gehört es nicht mehr zu den Minoritäten des Internets. Natürlich gehören schwarze Schafe dazu wie auch sehr gute seriöse Anbieter (die dafür aber oft zu horrende Summen fordern)- aber das Wort „Online-Dating“ hat längst nicht mehr so einen faden negativen Begeschmack, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war…

Wenn Ihr im Netz nach der Liebe sucht, dann seid Ihr nicht alleine : Eine interessante Infografik dazu wurde von onlineschools.org erstellt.  Fazit aus dieser „amerikanischen“ Grafik : Die „Online- Liebe“ boomt so stark wie nie zuvor und könnte die Online- Sex-  Industrie überholen; falls sie es nicht schon getan hat. Die Grafik und mehr seht Ihr auf der nächsten Seite…

Aus den Quellen jener Grafik (mit wichtigen Repräsentanten wie Reuters und der Washington Post) kann man entnehmen, dass der Umsatz aus Online-Dating- Seiten über 1 Milliarde Dollar geklettert ist.Dazu rechnet man noch den mobilen Dating- Markt mit etwa 550 Millionen Dollar Umsatz pro Jahr. Wenn man die Zahlen betrachtet, kann man daraus schliessen, dass wir alle schon mal Kunde einer Online- Dating- Plattform waren – oder sind.

Männer lügen über ihr Alter, Größe und Einkommen. Frauen über Alter, Figur und Gewicht. Das alles scheint aber keinen davon abzuhalten weiter nach einer harmonischen Beziehung zu suchen. Wir- das Freizeitcafe- werden Euch auch bald eine Plattform bieten, die Euch die „Suche“ leichter und vor allem „realer“ gestaltet. Seid gespannt…