Liebe Pokemon-Go Spieler, ist Euch das nicht peinlich? Ihr, die von der „Generation Kopf unten“ – genau Euch meine ich! Ihr dürft Euch ruhig angesprochen fühlen! Ihr seid die,die nur noch auf Ihre Smartphones starren wie ein Ochse – Ihr, die eine ganze WhatsApp-Suchtklinik füllen könntet- steigt nun auf den nächsten Industriezug; dem Pokemon-Go Realitätskiller auf? Na herzliches Beileid – denn das ist sowas von krank!

In Echtzeit und in der Realität sucht Ihr also Monster im Schuhladen, auf der Strasse, im Bus oder sogar auf Friedhöfen via Smartphone, lacht Euch kaputt über die damit verbundenen Unfälle…. 

…und bekommt derweil aber so rein garnicht mit, dass Ihr währenddessen alle Eure „Wege“ freiwillig den Industriegiganten für noch mehr Werbung- und Ausspähung liefert. Freiwillig gläsern für ein dusseliges Spiel. Kranke Welt- und keiner von Euch denkt nach verdammt!

Die sich dumm und dusselig daran verdienende Werbe-und Spiele-Industrie sagt folgendes dazu:

„Für Spieler steigere das das Einkaufserlebnis und die Verbundenheit zu den Geschäften vor Ort. Firmen könnten in der virtuellen Welt auf sich aufmerksam machen oder mit Gutscheinen oder Rabatten auf ihre Onlineshops hinweisen.“

Dazu sage ich: Bodenloser Schwachsinn! Ich habe selten so einen Scheiß gehört! Das bindet nicht die lokale Zusammengehörigkeit wenn ein paar hirnrissige vor einem Lokal oder noch besser darin Ihre Monsterlein suchen – das zerstört sie! Denn sie „rennen“ noch virtueller, noch „blinder“ durch unsere Städte!

Geschweige denn ist Pokemon – ausser in wenigen Ausnahmefällen welche derzeit schön medial ausgeschlachtet werden – ein Umsatzbringer für lokale Unternehmen. Weit gefehlt und die elendige Berichterstattung darum lässt Halsadern anschwellen.

Im TV sagte die Tage ein Jugendlicher zu seinen ausufernden Pokemon-Go-Spieler-Aktivitäten:

„Ich komme durch Pokemon-Go viel rum in der Realität. Ich lerne dadurch neue Freunde kennen.“

Wer hat Dir bitte diesen Blödsinn ein-getrichtert? Mach die Augen auf ohne Pokemon-Go Junge, dann siehst und spürst/erlebst Du wenigstens etwas von Deiner Realität und von Deiner Umgebung! Und so lernst Du mal direkt ohne Unachtsamkeit und Smartphone in der Hand womöglich auch schneller und besser nette Menschen kennen! 

Als wenn es nicht schon reiche, bald überall für Smartphone- und WhatsApp-Süchtige diese grellen blinkenden Lichter in den Boden vor den Bahn-und Bushaltestellen zu positionieren, damit es weniger Unfallopfer unten den Smartphone-Freaks gibt…

Jeder ist süchtig heute- aber die Dosis ist so wichtig und will gelernt sein!

Ich gebe zu, ich (wie fast jeder heutzutage) ist auch schon etwas süchtig nach diesem Ding- dem Smartphone. Speziell für mich und in meinem Fall: Weil es hier und da für mich auch beruflich existent ist(das arbeiten damit!). Und schon ich muss das sehr wohl dosieren lernen, damit ich mir Ruhe- und Lebenspausen (abseits davon schaffe).

Wenn Ihr doch die Wahl & die Freiheit (!!!) habt, auch mal ab-zu-schalten; Euch mit Freunden, Familie, lieben neuen Menschen und Co. zu verabreden – warum tut Ihr es nicht?

Pokemon-Go = Noch mehr virtuelle Flucht aus dem schrecklichen Leben/dem schlechten Alltag? Ich finde das mehr als traurig!

Warum gebt Ihr Euch – bei der Freiheit die Ihr doch habt und schätzen müsstet- dann so billig her?

Pokemon – Go! Wörtlich! Und bitte schnell wieder- meine und die kostbare Zeit vieler anderer bist Du es nicht wert!

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit! Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit diesem Spiel? Gute oder schlechte? Ich freue mich auf Eure An-und Einsichten via Kommentar hier unten!

By the way: Für alle, die etwas realeres suchen – für die haben wir Unser wirklich soziales Realitäts-Netzwerk FREIZEITCAFE.COM  gegründet! Raus mit Dir- und rein in die echte Welt! Herzlich Willkommen! 

Bildquelle: CCO Public Domain via pixabay by AnaBanana413