Es gibt 4 Dinge, die im Leben nicht mehr zurück kommen: Die Tage, die Du erlebt hast. Die Erfahrungen, die Du gemacht hast. Die Worte, die Du benutzt hast. Die Chance die Du verpasst hast.

Zuweilen wäre es schön, wenn man Dinge ändern könnte. Erfahrungen austauschen könnte. Tage wegwischen könnte. Andere vor schlimmen Tatsachen und Geschehnissen bewahren könnte. Krankheiten einfach so abwaschen könnte. Hinter jedem dieser Sätze steht aber das Wörtchen „könnte.“ Es ist leider nicht möglich- ein absolutes Wunschdenken in jedem von uns, der gerade oder irgendwann einmal schlimmes durchmacht.

Manchmal liegt im Chaos des Lebens mit seinen erschütterlichen Nachrichten aber auch ein Stück Hoffnung. Viele sagen nämlich, dass sie gerade durch schlimme, schicksalsträchtige Erlebnisse eine Art „wachrütteln“ für Ihr Leben erfahren haben. Ab jetzt jede Sekunde zu „leben“, das Leben an sich mehr wertzuschätzen – wenn Sie beispielsweise mit dem Tod in Berührung kamen, versprechen Sie dann sich & anderen. Wie ein Reifen, der ein Profil hinterlässt, kümmern sie sich dann mehr um andere und erwachen aus vorheriger Lebens- Lethargie – bewegen sich und andere gewaltig!

„Was mich aus der Bahn geworfen hat, hat mich schon öfters auf den richtigen Weg gebracht“

wäre das wünschenswerteste, was man dann am liebsten hören & von Menschen mit Lebensmut erleben will.

Wir hoffen, dass wir mit diesem kleinen philosophischen Gedankenausflug einigen Menschen etwas positives geben konnten, denen es gerade nicht so gut geht. Schaut nach vorne & nehmt die schönen Dinge aus der Vergangenheit immer mit Euch.

Den Rest lasst zurück & lebt!

Kommt gut durch die Woche, das Freizeitcafe

Bildquelle: Fernweh