Es gibt so Tage, an denen kommt alles von ganz allein. Zum Beispiel mehr Konkurrenz für die ja eigentlich so einzigartigen „Circles“- die engeren Möglichkeiten seine Freundesliste in sozialen Netzwerken zu verwalten- das Hauptargument von google +. Jenes ist nun Geschichte, denn auch Facebook gibt seit dem heutigen Mittwoch seinen Nutzern mehr Möglichkeiten hierzu!

Das Schlüsselwort heißt : Automatische Freundesliste oder auch in schön ausgedrückt „Smart-Listen“.

Der absolute Clou dabei : Listen mit Namen von Arbeitskollegen, Familienmitgliedern oder Mitschülern können automatisch erstellt werden, ausgehend aus den persönlichen Angaben, die bei Facebook gemacht werden…stimmt, das kann google+ nicht-da ist alles (noch) handisch zu leisten. Ist ja Arbeit..ich mein…Freunde und so „verwalten“.

Facebooks Software-Chef Mike Schroepfer mag Verbindungen zu google nicht – sein Social Media Zitat hierzu „Wir entwickeln das Angebot kontinuierlich weiter und haben uns schon lange darüber Gedanken gemacht.“

Mit den Smart-Listen werden Nutzer zu Sorgfalt „gezwungen“ – gelinde ausgedrückt

Klar: Wenn man die Übersicht behalten muss bei diesen Angebot, wird man automatisch fast „gezwungen“ zu ordnen.

Die vier neuen sogenannten „Smart-Listen“ auf die Angaben der Facebook-Freunde greifen dann auf Informationen über ihren Arbeitgeber, ihre Verwandschaft oder ihre Schule zurück. Dann werden von alleine entsprechende Listen erstellt.

Die weitere automatische Freundesliste wird dadurch generiert, dass die Freunde in einem bestimmten „Umkreis“ wohnen.

Hierzu ein erneutes Social Media Zitat vom Chef Schroepfer „Das ist praktisch, wenn man sich zum Beispiel zu einem Kino-Besuch verabreden will“. Damit die „Smart-Listen“ funktionieren, müssen die Nutzer allerdings ihre persönlichen Angaben gewissenhaft auf dem laufenden halten.

Ja klar : Mehr Infos & dann auch noch wissen, wo ich genau rumturne! Schön verpackt das ganze!…danke!

Die Neuerungen sollen von Mittwoch an eingeführt werden und dürften die Nutzer wie gewohnt schrittweise in den kommenden Wochen erreichen.

Wir sagen : Facebook verkauft es als Clou um gegen google+ vorzupreschen, um ja nicht ins Hintertreffen zu gelangen! Klar-schon lange geplant das ganze. Aber auf wessen Kosten? Auf die Euren! Noch mehr Daten preisgeben, um Eure Freunde automatisch von Facebook einteilen zu lassen? Nein Danke!

Ich persönliche mache es mir leicht : Ich source das ganze nämlich aus!

Mein Clou und mein Schlüsseleffekt lautet Privatleben : Das selber- einteilen mit wem ich wann wie wo befreundet sein will! Ich pflege diese Listen nicht stundenlang im Internet – ist eh nur Schall und Rauch! Lebt lieber – hier real im hier und jetzt mit Euren Freunden & Eurer Familie & Vorsicht dem Datenklau!

Mit diesen Worten Euch einen wunderschönen realen Mittwoch.

Euer Freizeitcafe-Team!

Quelle :

stern.de

Bildquelle :

warnschilder24.de