Es wird wieder laut um den bis dato bekanntesten Whistleblower dieser Welt: Der gute alte Edward Snowden wird Euch twittern heute Abend. Eine schöne Zwitscher-Stunde starten. Wenn das mal keine brandheissen Social Media News für Euch sind….

Unter dem Hashtag #asksnowden kann das ganze heute ab 21:00 Uhr losgehen. Er will den Fragen seiner Fans und Nutzer frönen. Die Antworten werden dann unter der Webseite Freesnowden veröffentlicht.

Natürlich steckt wie immer etwas mehr hinter diesem Unterfangen: Auch ein Snowden macht nichts „einfach so“ aus Spaß an der Freude in seiner Situation…

Quelle: salon.com

Warum auch sollte er freiwillig irgendwelchen Spähern der USA seinen Aufenthaltsort bekannt geben? Es sickert nichts durch von einer (sicherlichen) Vor-Filterung der Fragen durch „andere Server, Mittelsmänner & Co“. Der einzige Fakt ist, dass die Stiftung – welche für Snowden die Kohle zur Verteidigung gegen die USA besorgt- dahinter steckt.

Aber das ganze geht noch tiefer: Snowden muss sich u.a. selbst in ein besseres Licht rücken

Auch der Zeitpunkt ist ideal von ihm gewählt:

„Obama´s jetzige Reformen sind PR, die nichts an der Überwachung ändern“ – so Snowden.

Die NSA hingegen schäumt gegen Snowden derzeit die Theorie auf, dass jener von Anfang an mit Russland zusammengearbeitet hätte & demnach „das Verbrechen“ noch schlimmer anzurechnen sei.

Snowden muss also die öffentliche Meinung wieder auf seine Seite bringen-  „öffentlich“- diesmal via Twitter – aufzutreten ist sicher nicht auf seinen Mist gewachsen. Aber der einzige Weg loszubrüllen und die Dinge klarzustellen von seiner Warte aus.

Ich bin gespannt was kommt. Was würdet Ihr Edward Snowden für Fragen stellen?