Nabend miteinander. Wir vom Freizeitcafe haben ja schon des öfteren einige Spieletipps für Eure Freizeit vorgestellt. Heute werden wir Euch das allseits beliebte Skat näherbringen. Jung und alt erfreuen sich seit jeher an diesem Spieleklassiker. Da war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis ein aussichtsreiches Portal auch online genau dafür seine Pforten öffnet. Ein sehr gutes, welches wir bei unseren Recherchen im Netz vorfanden ist www.skatstube.de

Hier bekommt das Gemeinschaftserlebnis auch online eine ganz neue Bedeutung. Skat spielen mit Freunden lautet hier nämlich die Devise & folgender Slogan brachte auch uns zum schmunzeln:

„kostenlos und rund um die Uhr mit 150.000 Spielern Karten kloppen.“

Das Spiel Skat jedenfalls ist  in seiner modernen & seit gut 15 Jahren gespielten Form durchaus strategisch, eine Art Denksport. Hier muss man vorausdenken – Skat an sich ähnelt mitunter manchmal in seiner Art und Weise einem Schachspiel. Denn: Jede Reizung kann man – wenn man es denn „versteht“ – lesen, sie hat einen Kontext. Genau diesen Kontext zu erkennen und das eigene Spiel darauf abzustimmen- darin besteht wohl die eigentliche Kunst und die Faszination am Skat-Spiel. Das Spiel selbst ist im Lerneffekt also tatsächlich strategisch planbar wenn man Profis befragt – und das ist ab der ersten ausgespielten Karte so!

Aber auch Diskutieren kann man über Skat: Über die Zweckmäßigkeit von Spielzügen und oder den dazugehörigen Spielzügen. Auch recherchierten wir, dass es seit Jahren üblich ist, dass Menschen und Freunde zusammenkommen und Vereine darum bilden. Zudem gibt es wie bei anderen Spiele-Klassikern mittlerweile eine ganze Palette an Skat-Literatur; bis hin zu einer Skat-Schule sogar. Insgesamt sollen Skat-Spieler immer sehr „lustige Gesellen“ sein.

Skat also zusammengefasst für Euch: Eine spielerisch-intellektuelle Tätigkeit sowie ein „Gehirn-Training“für Frohnaturen; sowie eine richtige Passion für viele.

Unser Fazit in Anbetracht allen Skat-Wissens und nach dem Test der Seite:

Auf den Wert eines Skatspiels für sich selbst, in Rücksicht auf sein eigenes Gehirn mit ausbaufähigem und zu schulenden Denkvermögen und anwendbaren Strategien gepaart mit dem Freunde-Frohsinn-Effekt: Darauf kann man doch aufbauen! Also tut Euch keinen Zwang an: Rein ins Getümmel um die Karten-Klopperei auf besagter Seite, die sich selbst als die „größte und gemütlichste“ seiner Art betitelt. Die Einfachheit der Seite besticht.Gerade für die ältere Generation, die nicht unbedingt in das „Online-Gamer-Profil“ der Neuzeit passt, ist diese Seite wie maßgeschneidert. Die sozialen Netzwerke sind zudem alle integriert, was die Inter-Aktion noch einfacher macht. Jung und alt sind eingeladen mit-zu-wirken & gemeinsam unvergessliche Spiele-Erlebnisse mit Freunden zu erlangen. Viel Spass dabei! Euer Freizeitcafe.