Die ersten Sonnenstrahlen geniessen in seiner freien Zeit – vor allem jetzt im Sommer- oder doch besser mal alles entrümpeln wie bei einer Art Neuanfang? Am besten beides gleichzeitig? Ein Zeitfaktor. Das steht jedem frei.

Aber nicht jeder kann, oder will – ist womöglich sogar überfordert mit seinen beruflichen Aufgaben in diesem Moment & hat einfach den „Kopf nicht frei“ für große Aufräum- Aktionen…

Ich frage mich immer wie diejenigen „entspannen“ können, die sogar eine Wohnungsauflösung, Haushaltsauflösung oder eine Komplett-Keller-Entrümpelung vor sich haben. Im Grunde gibt es dafür eine ganz simple Antwort: Gar nicht!

Aber auch denen, die nicht selbst für Flohmarkt und Co. entrümpeln können oder wollen – oder wo die Trödelkönige mit massig Helferlein (schöne Vorstellung!) antreten- kann geholfen werden! Bei meinem Kumpel aus Berlin konnte ich sprichwörtlich „zusehen“ wie leicht das von der Hand ging… man sieht wieder Land, wenn man es richtig macht! Die Lösung kommt gleich…

Hausbau, Familie, Job, Trubel Jubel, Heiterkeit mit Aufbruchstimmung : Dem gegenüber jedoch die ganze noch zu bewerkstellende Aufräum-Arbeit- das war einfach echt zuviel für meinen treuen Kumpel.

Ich selbst hatte mich natürlich – wie Freunde so sind, „angeboten“ für 1/2 Tage Hilfe – fühlte mich aber gerade eben wieder auch an meinen eigenen Umzug erinnert. Hier war ich nach eigenständiger, tagelanger Keller-Entrümpelungsaktion wirklich K.O. Und dieser Umzug war sogar noch innerorts…

Mein guter Freund jedoch musste nicht verzagen – tatkräftige Hilfe nahte prompt:

Die umzugshelferinberlin.de wurden beauftragt für seine 3 vollen Kellerräume, den Dachboden und was weiss ich sonst noch alles – was man nur mit Freunden nicht hätte stämmen können im gegebenen Zeitrahmen (Arbeitgeber sind da mit einem Tag nicht immer so ganz flexibel, wie wir alle wissen 😉 ).

Die Männer sortierten in Windeseile – dass es fast schon himmlisch war (dazu auch mit einer guten Portion Humor) – alles so gut nach Abfall/möglichem Wert, dass sogar noch ein paar „vergessene Schätze“ entdeckt wurden, die mein Kumpel samt Familienanschluss schon fast vergessen hatte. Da war die Freunde also groß – man entrümpelte nicht blindlings seitens der beauftragten Firma…

Ein paar „brauchbare Dinge“ durfte ich dann auch noch vom Kumpel aus in mein Auto packen – um es ein paar Tage später bei Ebay zu ver-äußern. Freundschafliches Win-Win-Prinzip, weil ich in dieser Zeit seinen Haushalt/die Kinderversorung schmiss 🙂

Weiterer positiver Aspekt so einer „Auftrags-Entrümpelung“ neben der Zeitersparnis und „möglichen Funden: Die oft-auftauchende Frage nach der Entsorgung. Hier die alte Halogenleuchte, da die Batterien oder einfach nur undefinierbares – die treuen Entrümpelungshelfer fanden immer eine Antwort.

Sie brachten diesen Sondermüll nebst dem anderen im Anschluss dann auch noch zu den richtigen Deponie-Sammelstellen, wo dann die Wertstoffe naturgemäß richtig verwertet werden. Wieder ein paar Autofahrten eingespart. Und was für die Umwelt getan. Zudem kann man dort übrigens- wenn es mal zeitig nicht anders geht – auch „Einlagern.“ Wieder ein Vorteil.

Unser Fazit: Mehr Zeit, man hat (fast) den Kopf ganz frei und muss hier und da nur „anleiten“ bzw. entscheiden was mit den Dingen geschehen soll. Kurzum: Nerven geschont, Familie glücklich, Umzug ge-glückt, Freie Zeit geschaffen – alle froh! Unsere Empfehlung.

Denkt übrigens auch bitte immer daran, dass ein jeder Umzug auch gleichzeitig ein Post-Umzug ist, denn diese will ja ebenso „umziehen“ wie Ihr auch & man soll Euch ja wieder-finden 🙂

Schönen Abend und Umzug (falls derzeit Thema) liebe Leser – noch schöner ausgedrückt:

„Das Leben ist wie eine Komposition, wie ein Lied. Am Anfang steht ein großes Geheimnis, und am Ende kommt die Bestätigung, aber in der Mitte, da wohnen die Gefühle, und wegen der Gefühle lohnt sich das alles.“

(Zitat Nicholas Sparks aus dem Film „Mit dir an meiner Seite“)

Bilquelle: CCO Public Domain via Pixabay by Pexels