Es gibt im Leben ja immer so Geschichten und Dinge, die man nie vergisst. Diese ist eine davon. Ich saß- als ich das erste Mal davon hörte schön mit einem Jim-Beam-Cola auf der Couch – nichtsahnend was mir mein Couchnachbar (gleichfalls mit Jim-Beam-Cola ausgestattet) da erzählen sollte…

Liebe Leser, haltet Euch fest- wir haben Euch heute etwas einzigartiges vorzustellen: Der Cooler kommt!

Nach und nach werden wir Euch genau hier im Freizeitcafe mehr zu dem neuen trendigen Must-Have für Eure Freizeit/Partys/Freundeabende berichten. Wir sind stolz darauf, Marketing-Partner des Coolers zu sein.

Fangen wir aber mit der einzigartigen Geschichte des Coolers an:

2008 in Oberkochen – Hans( Freund und Nachbar -mittlerweile verstorben) öffnete vor den Augen von Klaus K. mit  einem immens häßlichen & vor allem großen „Metallbrocken“ sein Bierchen in der untergehenden Feierabend-Sonne.

Klaus lachte Hans aus, zog ihn regelrecht damit auf- und die Antwort kam prompt aus dem Munde des Freundes:

“ Mach mir halt was besseres!“

Die Idee war geboren. Wie sagt man noch so gleich?…“Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, „die anderen“ Windmühlen.“ (chinesiches Sprichtwort).

Klaus jedenfalls war überzeugt von seiner „Idee“, drehte viel an „seiner Windmühle“ & packte tüchtig an, um die Idee zu verwirklichen:

Der schwungvolle Griff sollte beim öffnen förmlich durch die Hände gleiten- nicht nur durch die groben Arbeiterhände;  auch sollte er einer zarten Frauenhand schmeicheln…

Die Prototypen von Klaus bestanden aus 2-3 Einzelteilen und hochwertigem Edelstahl- nach 6 Wochen(!) hielten er und sein Freund jedenfalls die ersten 2 in den Händen. Die Optik war top- das Handling leider nicht. Noch war alles zu groß…

3 Monate später…

Griffgröße um die Hälfte reduziert, anstatt Querbohrung am Schaftende eine innovative Öse. Durchmesser- und Radiusverkleinerung par exellence. 6 Wochen darauf dann die erstes Erfolge:

Die Leberwerte im Freundeskreis hatten sich drastisch erhöht- der Öffner funktionierte nun! 🙂

Patentanmeldung & CAD- Zeichnungen anfertigen folgte. Die Familie & der Freundeskreis (besonders Freund Roland ist hier zu nennen, der jedesmal erschrocken zur Tür blickte, wenn Klaus mit „neuen Änderungen“ daherkam) hatten gelitten unter dem Eifer- und litt noch mehr, als die neueste Veränderung dazu kam:

Der Öffner muss auch stehen können! (er war zuvor 3x umgefallen 🙁 )

Machen wir abgekürzt im Schweinsgallopp weiter (eine Zeitreise von 2 Monaten):

Aufschrei in der Familie durch Wegfall der Halbkugel & somit komplett veränderte Funktion des Öffners und die dadurch resultierenden Fehlversuche von Tester Hans; anschliessende Winkel-Längen-und Durchmesser- Veränderungen…

… bis ja bis jeder problemlos & ohne großen Kraftaufwand den Öffner bedienen konnte & sich die Bierkrone so gering verformte, dass sie sich wieder auf ihren Flaschenhals freute: Der Cooler war endlich perfekt & fix & fertig- dito die Familie & Freunde, deren Nervenflattern dann auch in Freude umschlug.

Fortan wurde der Cooler (nach dem Patent im Jahre 2009) von Klaus hobbymäßig weiterbetrieben. Eine kleine Serie von 500 Stück wurde 2010 produziert & die neue Planfläche des Coolers diente nach und nach nicht nur als Standfläche-sondern auch als runde Werbefläche oder Pfeifenstopfer.

Dann kam Franz M. hinzu: Ein sympathischer & westfälischer Engländer, welcher Klaus hochschnaufend auf dem Heideberg begegnete- und mir eben auf der Wohnzimmercouch bei einem ordentlichen Glas mit Jim-Beam-Cola gefüllt.

Eine Kooperation war geboren: Mit Frau und Sohn Tim wird die Vermarktung nun mit Werbespot (wie Ihr hier sehen könnt)..

von England aus betrieben – und wir vom Freizeitcafe tun unseren Teil als Partner dazu, dass das ganze auch bei Euch kräftig ankommt! Also Ihr lieben- kauft den Cooler: Hier gehts direkt zur offiziellen & soeben gestarteten Webseite! &hier zur offiziellen Facebook-Präsenz-bitte liken!

Ihr könnt den Cooler natürlich auch über UNS direkt beziehen: Hierzu einfach eine E-Mail an kooperation@freizeitcafe.com schicken mit dem „Betreff Cooler“ – NOCH haben wir den einzigartigen Cooler auf Lager- jener schlägt sich auch ganz gut als ausgefallenes Weihnachts-Geschenk 😉 ; also schlagt zu!

Zuschlagen & richtig cool sein- direkt zur Internetpräsenz des Coolers & Freunde/Bekannte/andere Menschen mit einer außergewöhnlichen Geschichte begeistern!

Und wie ist Eure Geschichte nach dem Cooler Kauf? Schickt Sie uns zu- wir werden Sie dann gerne hier im Blog präsentieren!

Euer Freizeitcafe wünscht Euch einen „Cooler“-Day!